Kabarett im Ludwigsburger Schloss Das ist ja die Krönung!

Von  

Im Ordenssaal des Ludwigsburger Schlosses soll am 4. und 5. November eine „Krönung“ stattfinden. Das kann ja heiter werden. Drahtzieher dieses verspäteten Feudalspektakels sind die Kabarettisten Thomas Weber und Arno Schostok.

Thomas Weber und Arnos Schostok wollen  einen neuen König küren. Foto: Staatliche Schlösser und Gärten
Thomas Weber und Arnos Schostok wollen einen neuen König küren. Foto: Staatliche Schlösser und Gärten

Ludwigsburg
Der Ort und das Ambiente stimmen, nur die handelnden Personen wollen nicht so recht ins prunkvolle Umfeld passen: Im Ordenssaal des Ludwigsburger Schlosses soll am 4. und 5. November eine „Krönung“ stattfinden. Drahtzieher dieses verspäteten Feudalspektakels sind die Herren Thomas Weber und Arno Schostok. Und das verweist doch auf allerlei Ungereimtheiten: Sie bezeichnen sich selbst als Hofkomödianten, fühlen sich aber ermächtigt, einen neuen Monarchen zu wählen. Um dieses Amt könne sich jeder im Publikum bewerben, so die Ansage der Clowns, die, wenn sie keine Barockperücken tragen, als Kabarettisten arbeiten – zum Beispiel im Kabirinett in Spiegelberg-Großhöchberg. Als weitere Komödianten sind an den beiden Krönungsabenden das Duo Forzarello, der Comedy-Poet Heinz Gröning, der Musiker Loisach Marci und der Sänger Jürgen Deppert geladen. Einlasskarten gibt es unter der Telefonnummer 0 71 94/91 11 40. (lai) Foto: Staatliche Schlösser und Gärten