Kaelble-Zugmaschine in Backnang Technikveteran kehrt heim

Von  

Martin Tasche aus Lemgo schenkt Backnang eine restaurierte Zugmaschine, die 1971 in der Stadt gebaut wurde. Kaelble ist längst Konkurs, im Backnanger Technikforum wird an die Traditionsfirma erinnert.

Diese Kaelble-Zugmaschine, Baujahr 1971,  ist fortan im Technikforum  in Backnang zu sehen. Foto: Gottfried Stoppel 9 Bilder
Diese Kaelble-Zugmaschine, Baujahr 1971, ist fortan im Technikforum in Backnang zu sehen. Foto: Gottfried Stoppel

Backnang - Herbert Strohmaier (63) aus Waiblingen macht besonders große Augen. Der Maschinenschlosser steht am Samstag in der ehemaligen Kaelble-Halle in Backnang, die das Technikforum der Stadt beherbergt, und bestaunt das imposante, knallrot lackierte Fahrzeug: Martin Tasche (85) aus Lemgo hat die Zugmaschine der 1996 in den Konkurs gegangenen Backnanger Firma Kaelble soeben der Stadt geschenkt.

Das Fahrzeug vom Typ KV 632 ZB/15 wurde im Jahr 1971 in Backnang gebaut. Und Herbert Strohmaier hatte 1971 bei Kaelble seine Lehre begonnen. Lange her. Strohmaier strahlt und schwelgt in Erinnerungen. Tasche strahlt, weil die Zugmaschine, die er von 1986 an sieben Jahre lang aufwendig restauriert hat, nun einen würdigen Platz gefunden hat.

Fahrzeug 1986 auf einem Schrottplatz in Nienburg gefunden

Und Siegfried Janocha, der Erste Bürgermeister der Stadt, strahlt auch – weil das Fahrzeug mit seinem 270 PS starken Kaelble-Motor eine wahre Rarität ist. Der Schultes sagt, vom Typ 15 mit Allradantrieb seien lediglich 87 Fahrzeuge hergestellt worden. Die Zugmaschine bekomme in der Sammlung in der Wilhelmstraße einen Ehrenplatz.

Und dann erzählt Herr Tasche. Sein Onkel habe anno dazumal eine Spedition betrieben und einen Kaelble-LKW besessen. Schon als Bub habe er deshalb die Kaelble-Technik bestaunt. Später arbeitete Tasche lange Jahre als Brummi-Fahrer. 1986 habe er die Zugmaschine, die bis dato für die Deutsche Bahn im Einsatz gewesen war, auf einem Schrottplatz in Nienburg an der Weser entdeckt und gekauft. Um den Technikveteran ungestört aufmöbeln zu können, habe er seine Gattin sieben Jahre lang immer mal wieder für einige Zeit in den Urlaub geschickt. Wie viel Geld er investiert hat, das, sagt Herr Tasche, „will ich gar nicht wissen“.

Backnanger Technikforum in der alten Kaelble-Halle

Antje Hagen betreut das Technikforum und sagt, die picobello restaurierte Zugmaschine sei sicherlich 40 000, wenn nicht gar 50 000 Euro wert. Sie spricht mit Blick auf die großzügige Schenkung von einem echten Glücksfall für Backnang. Herr Tasche sagt, er habe eh keinen LKW-Führerschein mehr. Und Herbert Strohmaier strahlt beim Verlassen der einstigen Kaelble-Halle immer noch wie ein Schulbub, der sein Lieblingsspielzeugauto geschenkt bekommen hat. Er schaut sicherlich bald mal wieder vorbei.