Kaiserslautern Musiker vergisst wertvolle Violine im Zug

Die wertvolle Violine ist zum Glück wieder aufgetaucht (Symbolbild). Foto: picture-alliance / dpa
Die wertvolle Violine ist zum Glück wieder aufgetaucht (Symbolbild). Foto: picture-alliance / dpa

Ein Musiker aus Rheinland-Pfalz hat sein Instrument inklusive Zubehör im Wert von 58.000 Euro in einem Zug vergessen. Die Bundespolizei gab dem Mann den in der Bahn gefundenen Violinenkoffer zurück.

Kaiserslautern - Ein Musiker aus Rheinland-Pfalz hat sein Instrument inklusive Zubehör im Wert von 58.000 Euro in einem Zug vergessen. Die Bundespolizei gab dem Mann den dort gefundenen Violinenkoffer zurück, teilte die Bundespolizei in Kaiserslautern am Donnerstag mit. 

Demnach erschien der 30-Jährige am Dienstag auf dem Revier, um den Verlust seines Koffers zu melden. Darin befanden sich eine Violine aus dem Jahr 1845 im Wert von 18.000 Euro sowie zwei Violinenbögen im Wert von insgesamt 40.000 Euro. Der Mann war sich nicht sicher, ob er den Koffer im Zug liegen gelassen hatte oder ob er gestohlen wurde. 

Die Beamten nahmen Kontakt zur Deutschen Bahn auf. In Karlsruhe fand ein Mitarbeiter den Koffer dann im Zug. Er wurde mit der nächsten Bahn nach Neustadt an der Weinstraße zurück transportiert. Dort wurde dem Musiker sein Koffer übergeben.




Unsere Empfehlung für Sie