Kampagne anlässlich des Kirchentags in Stuttgart Inspiration auf Plakatwänden

Der Schorndorfer Gottlieb Daimler (1834-1900) glaubte an die Perfektion. Mit Lust und starkem Willen werkelte und experimentierte er in seinem umgebauten Cannstatter Gewächshaus. Heraus kam der erste schnelllaufende Benzinmotor –  die Geburt des Automobils war vollbracht.Lisanne Knoch, Franziska Sessle, Akademie der media Stuttgart Foto:   17 Bilder
Der Schorndorfer Gottlieb Daimler (1834-1900) glaubte an die Perfektion. Mit Lust und starkem Willen werkelte und experimentierte er in seinem umgebauten Cannstatter Gewächshaus. Heraus kam der erste schnelllaufende Benzinmotor – die Geburt des Automobils war vollbracht.Lisanne Knoch, Franziska Sessle, Akademie der media Stuttgart Foto:  

Vom 26. Mai bis 11. Juni präsentiert die KulturRegion Stuttgart Erfinder und Vordenker aus der Region. Zum Thema „Inspiration“ gestalteten Studenten von sechs Hochschulen Plakatmotive, die Passanten anlässlich des Kirchentags zum Nachdenken anregen sollen.

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Stuttgart - Werbeplakatwände sind normalerweise dafür da, zum Konsum anzuregen. Wenn in den nächsten Wochen Gottlieb Daimler, Margarethe Steiff oder John Cranko die Passanten in der Region Stuttgart mit ihrem Bild grüßen, dann wollen sie nichts verkaufen, sondern zum Nachdenken anregen. „Mit der Plakataktion „Inspiration“ wollen wir erreichen, dass die Besucher und Bewohner während des Kirchentages kurz inne halten“, erklärt Katharina Ess, die Referentin für Kulturvermittlung und Kommunikation der KulturRegion Stuttgart.

Die Arbeiten stammen von jungen Kunst- und Designstudenten von sechs Hochschulen der Region. Eine Voraussetzung für die Teilnahme an dem Kunstprojekt war, dass die Studenten sich mit der darzustellenden Person auseinandersetzen. „Bei Interviews mit Zeitzeugen, Experten oder den abgebildeten Prominenten erhielten die Studenten den persönlichen Zugang zu dem Menschen“, berichtet Katharina Ess.

Auf den insgesamt mehr als 600 Plakaten werden 17 unterschiedliche historische und zeitgenössische Persönlichkeiten porträtiert, die in der Region wirken und gewirkt haben – jeweils mit einem Zitat. „Mit ihren Weltanschauungen beflügeln diese großen Persönlichkeiten unsere Gedanken, unabhängig von Zeitalter und Profession“, so der Ludwigsburger Oberbürgermeister Werner Spec, Vorstandsvorsitzender der KulturRegion Stuttgart.




Unsere Empfehlung für Sie