In diesem Artikel erfahren Sie, ob Sie Zucchini roh verzehrbar sind, ob sie giftig sein können und ob man sie mit oder ohne Schale essen sollte.

Im Jahr 2021 wurden in Deutschland circa 42 Tonnen Zucchini geerntet (1). Damit gehört sie zwar nicht zu den Top 10 der meistgeernteten Gemüsearten in Deutschland, allerdings sind Zucchini insbesondere wegen der geringen Kalorien (circa 19 kcal pro Zucchini) ein beliebtes Lebensmittel. Sie werden vor allem im Sommer auf dem Grill oder als Variation im Backofen zubereitet. Aber kann man sie auch roh essen? Wir klären auf.

Darf man Zucchini roh essen?

Zucchini können durchaus roh gegessen werden. Sie eignen sich vor allem für Antipasti oder Salatvariationen. Auch als kleiner Snack für zwischendurch ist nichts an Zucchinis auszusetzen. Dabei können sie sowohl in kleine Würfel als auch in Scheiben geschnitten werden.

Auch interessant: So lagern Sie Gemüse richtig

Können Zucchini giftig sein?

Zucchini können in sehr seltenen Fällen giftig sein. Dafür sind Bitterstoffe verantwortlich, sogenannte Cucurbitacine. Als Symptome können Magen-Darm-Beschwerden (Übelkeit, Erbrechen und Durchfall) auftreten. In ganz seltenen Fällen kann die Vergiftung so schwerwiegend sein, dass sie lebensbedrohlich werden kann. Allerdings werden die Bitterstoffe gezielt herausgezüchtet, sodass die Zucchini in der Regel frei davon sind und die Giftstoffe nur in Ausnahmen vorkommen. Bei falscher Lagerung oder Hitze- und Temperaturschwankungen können sich dennoch Bitterstoffe bilden.

Die meisten giftigen Zucchini stammen aus dem Hausgarten, vor allem wenn eigenes Saatgut verwendet wird oder die Zucchini in der Nähe von nicht essbaren Zierkürbissen gepflanzt werden. Hierbei können sich beide Kürbisarten (die Zucchini gehört zu den Kürbisgewächsen) kreuzen und somit die giftigen Stoffe weitergeben. Die Lösung: Zucchini mit großem Abstand zu den Zierkürbissen anpflanzen.

Lesen Sie auch: Kann man Kürbis roh essen?

Wie erkenne ich eine giftige Zucchini?

In der Regel müssen Sie sich über giftige Zucchini keine Gedanken machen, da Sie den Unterschied im Geschmack direkt erkennen. Die betroffenen Zucchini schmecken so bitter, dass man den Bissen in der Regel gar nicht erst runterschlucken kann. In diesem Fall müssen Sie das Gemüse vollständig entsorgen. Gleiches gilt beispielsweise auch für Gurken, Kürbisse und Melonen (2).

Sollte man Zucchini schälen?

Zucchini müssen vor der Zubereitung nicht geschält werden. Es ist ausreichend, wenn Sie diese vor jeder Zubereitung gründlich waschen und den Stil entfernen. Außerdem verbergen sich die meisten Vitamine direkt unter der Schale. Demzufolge kann der Verzehr mit Schale sogar von Vorteil sein.