Kanu-WM in Tschechien Deutsche Kajak-Vierer holen Gold und Silber

Von red/dpa 

Gleich zwei erfolge für die deutsche Mannschaft in Tschechien: Der deutsche Kajakvierer über 500 Meter ist am Sonntag zum WM-Titel gepaddelt. Der Frauen-Vierer gewann Silber.

Die Crew des deutschen Kajak-Vierers jubelt über den WM-Titel in Tschechien. Foto: dpa
Die Crew des deutschen Kajak-Vierers jubelt über den WM-Titel in Tschechien. Foto: dpa

Racice - Der deutsche Kajakvierer über 500 Meter ist am Sonntag bei der Kanu-Weltmeisterschaften im tschechischen Racice zum WM-Titel gepaddelt. Die Crew mit den 1000-Meter-Olympiasiegern Max Rendschmidt (Essen) und Tom Liebscher (Dresden) sowie Ronald Rauhe (Potsdam) und Max Lemke (Mannheim) siegte in der ab Tokio 2020 olympischen Disziplin gegen das Quartett von Spanien. Dritter wurde Tschechien.

Direkt im Lauf davor holte der Frauen-Vierer mit Sabrina Hering (Hannover), Franziska Weber (Potsdam), Steffi Kriegerstein (Dresden) und Tina Dietze (Leipzig) Silber. Der Sieg ging an die Olympiasiegerinnen aus Ungarn. Auf Rang drei landeten die Neuseeländerinnen.