Karlsruhe 44-Jährige sticht nach Attacke auf Ex-Freund ein

Von red/dpa/lsw 

Ein Beziehungsstreit in Karlsruhe endet am Mittwochabend blutig: Eine Frau sticht mit einem Messer mehrmals auf ihren Ex-Freund ein. Beide sind betrunken.

Der Mann kam nach dem Angriff  in eine Klinik, die er noch in der Nacht wieder verlassen konnte (Symbolbild). Foto: imago images/Ulrich Roth/Ulrich Roth, www.ulrich-roth.com via www.imago-images.de
Der Mann kam nach dem Angriff  in eine Klinik, die er noch in der Nacht wieder verlassen konnte (Symbolbild). Foto: imago images/Ulrich Roth/Ulrich Roth, www.ulrich-roth.com via www.imago-images.de

Karlsruhe - Eine Frau soll am späten Mittwochabend in Karlsruhe ihren Ex-Freund mit einem Küchenmesser angegriffen und verletzt haben. Die 44-Jährige habe mehrfach auf den Mann eingestochen, teilte die Polizei am Donnerstag mit. Zuvor habe es in ihrer Wohnung eine Auseinandersetzung zwischen den zwei Betrunkenen gegeben. 

Der 42-Jährige soll seine Ex-Freundin beleidigt und bespuckt haben. Im weiteren Verlauf des Streits  habe er sie auf das Bett gestoßen, gewürgt und mehrfach mit den Fäusten auf sie eingeschlagen. Die Frau sei in die Küche geflüchtet und mit dem Messer zurückgekehrt.

Der 42-Jährige floh den Angaben zufolge über ein Fenster aus der Wohnung im Karlsruher Stadtteil Durlach. Er kam in eine Klinik, die er noch in der Nacht wieder verlassen konnte. Beamte nahmen die 44-Jährige vorläufig fest - sie kam aber wieder auf freien Fuß. Gegen sie wird laut einer Polizeisprecherin nun wegen gefährlicher Körperverletzung ermittelt.

Unsere Empfehlung für Sie