Karlsruher Hauptbahnhof Senior sucht Brille und zwingt ICE zur Vollbremsung

Die Polizei ermittelt gegen einen Senior wegen gefährlichen Eingriffs in den Bahnverkehr. (Symbolbild) Foto: dpa/Patrick Seeger
Die Polizei ermittelt gegen einen Senior wegen gefährlichen Eingriffs in den Bahnverkehr. (Symbolbild) Foto: dpa/Patrick Seeger

Ein 72-Jähriger wollte seine Brille aus einem Gleisbett des Karlsruher Hauptbahnhofs fischen, als der Zug heranfuhr. Auch wenn er nicht verletzt wurde, bleibt seine Tat nicht ohne Folgen.

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Karlsruhe - Ein 72 Jahre alter Mann hat sich in Lebensgefahr gebracht, als er seine Brille aus einem Gleisbett am Karlsruher Hauptbahnhof fischen wollte. Ein einfahrender ICE musste am Mittwoch eine Vollbremsung einlegen; der Senior schaffte es gerade noch, wieder auf den Bahnsteig zu klettern. Er blieb unverletzt. Wie die Bundespolizei weiter berichtete, kommt auf den 72-Jährigen nun eine Anzeige wegen gefährlichen Eingriffs in den Bahnverkehr zu.

Am Dienstagabend war es auf einer Bahnstrecke bei Vaihingen an der Enz zu einem ähnlichen Vorfall gekommen: Zwei Personen hatten auf den Gleisen offenbar fotografiert und der ICE in Richtung Basel leitete eine Notbremsung ein. Die beiden Personen konnten anschließend nicht ausfindig gemacht werden.

Unsere Empfehlung für Sie