Kastanienbeutelfest in Ludwigsburg Auch Verdi hat nichts mehr gegen den Sonntagsverkauf

Von  

Bis zu 25 Grad locken Tausende Besucher in die Ludwigsburger Innenstadt. Der Streit um den Verkaufssonntag mit der Gewerkschaft Verdi wurde rechtzeitig im Vorfeld ausgeräumt.

Mitte Oktober in Liegestühlen auf dem Marktplatz: Sonntag in Ludwigsburg. Foto: factum/Andreas Weise 14 Bilder
Mitte Oktober in Liegestühlen auf dem Marktplatz: Sonntag in Ludwigsburg. Foto: factum/Andreas Weise

Ludwigsburg - So sieht man die Ludwigsburger Innenstadt selten: Der Verkehr muss draußen bleiben, auf den Straßen stehen Flohmarkt- und Gastro-Stände. Die Geschäfte sind geöffnet, in der Wilhelm-Galerie tobt der Bär, auch die klassische Altstadt wird von vielen Kunden bevölkert. Das Kastanienbeutelfest mit strahlendem Spätherbst-Wetter lockt einmal mehr die Massen an, die Laune ist gut. Dass dieses Fest stattfindet, ist nicht selbstverständlich. Im vergangenen Jahr befand sich die Stadt Ludwigsburg in einem heftigen Clinch mit der Gewerkschaft Verdi über verkaufsoffene Sonntage.

Verdi segnet den Verkaufssonntag ab

Man traf sich vor Gericht, vorwiegend ging es dabei um die Sonntagsverkäufe beim Breuningerland. Dabei haben die Arbeitnehmervertreter aber auch Kritik am Kastanienbeutelfest geübt – weil dieses keine lange historische Tradition habe, sondern von den Einzelhändlern geschaffen worden sei, um den Verkaufssonntag zu rechtfertigen. Beim Breuningerland ist die Stadt juristisch unterlegen – die Oldtimer-Sternfahrt mit Sonntagsshopping in diesem Sommer dürfte die letzte gewesen sein. Das Kastanienbeutelfest in der Innenstadt hingegen darf weiter stattfinden. „Wir stehen mit Verdi in Kontakt und haben explizit über diesen verkaufsoffenen Sonntag gesprochen“, erklärt Karin Brühl, die Sprecherin der Stadtverwaltung.

Die Innenstadt ist autofrei

So kann der neue Citymanager Markus Fischer entspannt auf das erste Großevent seiner Amtszeit blicken. In der Wilhelmstraße, wo sonst die Autos stehen oder vorbeidonnern, laufen die Menschen auf der Straße, das goldene Herbstlaub der Kastanien umrahmt die Kulisse. Auch der Arsenalplatz ist heute autofrei: Rettungsfahrzeuge sind zur Freude der Kinder ausgestellt, beim Löscheinsatz oder Verbandanlegen strahlen die Kinderaugen. In der Myliusstraße fahren Bobbycars statt Autos bei einem kleinen Rennen. Das Blühende Barock in Nähe der Innenstadt platzt aus allen Nähten: Die Europameisterschaft im Kürbiswiegen und die Kürbisausstellung sind ein Publikumsmagnet. Es gibt schon am frühen Nachmittag keine Parkplätze mehr in der Innenstadt, auf der B 27 bilden sich lange Staus.

So können Einzelhändler und auch die Stadtverantwortlichen sich über ein gelungenes Innenstadt-Event freuen. Und die Familien, die den Tag für einen Shoppingausflug genutzt haben, sind ohnehin froh. Wie schon in den vergangenen Jahren ist das Kastanienbeutelfest ein Erfolg.