Katzencontent 2: Man kennt das schon

Digital Unit: Jan Georg Plavec (jgp)

Besagte Bestenlisten des „Rolling Stone“ gibt es seit 1974. Die heute beliebten, stärker an der Tagesaktualität orientierten Rankings erprobte das Wiener Magazin „Tempo“ bereits Mitte der achtziger Jahre, wie der Medienwissenschaftler Bernhard Pörksen in einer Studie anmerkt. Die Leser erfuhren, wer „die 100 größten Nervensägen der Nation“ sind, oder bekamen „die zehn Artikel, die in Drogeriemärkten am häufigsten gekauft wurden“ zu sehen.




Unsere Empfehlung für Sie