Kaufberatung Welches Gerät passt am besten zu mir?

Tablet-PCs, Net- oder Notebooks gehören zur Grundausstattung des modernen Menschen. Foto: AP 5 Bilder
Tablet-PCs, Net- oder Notebooks gehören zur Grundausstattung des modernen Menschen. Foto: AP

Smartphones, Tablet-PCs und Laptops sind der Renner im Weihnachtsgeschäft. Man muss sich nur noch für ein geeignetes Gerät entscheiden.

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Stuttgart - Ohne elektronischen Briefkasten, mobiles Büro oder Spielkonsole verlässt heute kaum noch jemand das Haus. Smartphones, Tablet-PCs, Net- oder Notebooks gehören zur Grundausstattung des modernen Menschen. Immerhin vereint jede dieser Geräteklassen die meisten wichtigen Funktionen in sich. So bleibt es einem erspart, einen ganzen Gerätefuhrpark mit sich herumzutragen. Umso wichtiger ist es, dass man sich für das Gerät entscheidet, welches den persönlichen Ansprüchen am besten gerecht wird.

Tablet-PCs

Apples iPad machte den Anfang. Heute hat nahezu jeder Elektronikhersteller mindestens einen der ultraflachen mobilen Computer mit berührungsempfindlichem Bildschirm im Programm. Ob man sich für Apple iOS, Windows7 oder Android als Betriebssystem entscheidet, hängt von den persönlichen Präferenzen ab. Das iPad-Betriebssystem bietet eine hohe Sicherheit, zahllose Apps und eine perfekte Einbindung in die Apple-Welt. An diese ist man dann allerdings ebenso gebunden wie an den PC, über den man seine Daten abgleicht.

Windows7 hat den Vorteil der gewohnten Benutzeroberfläche sowie der Kompatibilität mit Office und dem Desktop-Windows. Für Tablets ist Windows7 wegen der kleinteiligen Menüs aber nur bedingt geeignet, das für Tablets optimierte Windows8 erscheint erst im kommenden Jahr. Android hat derzeit die Nase vorn. Neben der großen Auswahl an Geräten spricht die Menge an meist kostenlosen Apps für das Betriebssystem mit dem grünen Roboter. Die aktuellste Version ist Android 3.0, die eigens auf die Bedürfnisse von Tablets abgestimmt wurde.

Letztlich sollte beim Kauf der persönliche Augenschein entscheiden: Wie gut ist ein Gerät verarbeitet? Wie liegt es in der Hand, wie schwer ist es und wie schnell reagiert die virtuelle Tastatur auf Eingaben? Und schließlich sollte man bei einem Gerät, das man unter Umständen täglich mit sich herumträgt, auch nach dem Lustprinzip entscheiden: Ein Tablet mit einem ansprechenden Design nimmt man einfach immer wieder gern zur Hand. Das Gleiche gilt im Übrigen auch für Smartphones.

Samsung Galaxy Tab 10.1 Dass Apple wegen angeblicher Patentrechtsverletzungen gegen Samsung klagt, spricht Bände. Das Galaxy Tab ist ein Herausforderer, der dem iPad auf Augenhöhe begegnet. Um das Tablet in Deutschland verkaufen zu können, änderte Samsung kurzerhand das Design. Preis: etwa 500 Euro.

Huawei Media Pad Das Huawei Media Pad ist mit seiner Größe von 7 Zoll sehr handlich. Die dezent überarbeitete Android-Benutzeroberfläche macht auf dem HD-Touchscreen eine gute Figur. Zum Lieferumfang gehört eine Office-Suite, ein Micro-HDMI-Port überträgt HD-Inhalte auf den TV-Bildschirm. Preis: 399 Euro.

Unsere Empfehlung für Sie