Kennedy Center Honors 2018 Cher wird für ihr Gesamtkunstwerk geehrt

Von red 

Bei den Kennedy Center Honors werden die schönen Künste gefeiert. Diesmal wurden die Musik-Ikonen Cher und Reba McEntire ausgezeichnet. Wir haben Bilder vom roten Teppich.

US-Sängerin und Schauspielerin Cher wurde für ihr popkulturelles Lebenswerk geehrt. Foto: AFP 7 Bilder
US-Sängerin und Schauspielerin Cher wurde für ihr popkulturelles Lebenswerk geehrt. Foto: AFP

Washington D.C. - Das John F. Kennedy Center für darstellende Kunst hat Pop-Ikone Cher für ihr Lebenswerk ausgezeichnet. Gemeinsam mit Cyndi Lauper, Reba McEntire und Gloria Estefan tummelte sie sich auf dem roten Teppich.

„Cher war schon immer eine Pionierin. Eine Frau, die Grenzen verschob und ihre eigenen Gesetze machte. Dadurch hat sie das Leben vieler Menschen besser gemacht. Sie ist eine Heldin“, sagte Musik- und Filmproduzent David Geffen über die Preisvergabe. Durch ihre Musik, ihre Auftritte auf den Bühnen Las Vegas und ihre Präsenz wurde Cher zur Medienikone. Für ihr Gesamtkunstwerk erhielt sie am Sonntagabend den Kennedy-Preis.

Weitere Preisträger sind Komponist Philip Glas, Country-Sängerin Reba McEntire, Jazz-Musiker Wayne Shorter und die Macher des Musicals „Hamilton“. Der Kennedy-Preis wird jedes Jahr für außergewöhnliche Beiträge zur amerikanischen Kultur vergeben.

Die Gäste der Gala sehen Sie in unserer Bildergalerie.