Kernen Eine neue Richtung am Ratstisch

Von  

Eberhard Kögel (PFB) erhält einen Sitz im Gemeinderat. Die CDU behält 7, die SPD hat wieder 5 Mandate.

Neue Gesichter sind in das Kernener Gremium eingezogen. Foto: Sauer
Neue Gesichter sind in das Kernener Gremium eingezogen. Foto: Sauer

Kernen - Die aktuellen Gemeinderäte, die wieder kandidierten, haben ihre Sitze bei der Wahl am Sonntag verteidigt. Neue Gesichter sind dennoch in das höchste Kernener Gremium eingezogen: Bei der ersten Kandidatur der Wählervereinigung Parteifreies Bündnis (PFB) errang der Stettener Eberhard Kögel ein Mandat.

Neu sind bei der CDU Benjamin Treiber, bei der SPD Christoph Schönleber, bei der Offenen Grünen Liste (OGL) Christof Leibbrand und Matthias Kramer. Die CDU behält ihre sieben Mandate. Die Unabhängigen Freien Wähler (UFW) verlieren nach dem Verzicht von Dieter Binder dessen Sitz und behalten noch fünf. Die SPD zieht gleich mit erneut fünf Gewählten. Die OGL, die aufgrund des Übertritts von Paul-Alexander Eißele (früher SPD) eine Fraktion mit fünf Mitgliedern hatte, errang 4 Sitze.

An Stimmenanteilen führt die CDU bei der Gemeinderatswahl mit mehr als 31,6 Prozent. Die UFW errangen 23,9 Prozent und liegen weiterhin auf dem zweiten Platz. Der SPD reichten 20,8 Prozent für ebenso viele Mandate. 17,5 Prozent gingen an die OGL. Das PFB liegt bei 6,2 Prozent.

Stimmenkönig bei der Gemeinderatswahl ist Helmut Heissenberger (CDU) mit 4774 Stimmen. Ihm folgt Andreas Wersch (CDU) mit 4142. Sitze errangen für die CDU auch Walter Zimmer 3256, Irmgard Möhlmann 2662, Volker Borck 2492, Rainer Müller 2294, Benjamin Treiber 2037. Die weiteren Platzierungen: Jochen Schniepp 1919, Michael Kittel 1783, Ulrich Haidle 1606, Christian Medinger 1510, Dorothee Bicheler 1510, Claudia Kilgus 1470, Anke Schroff 1361, Wolfgang Kohl 1339, Edmund Merz 1312, Sophia Borck 1222, Marion Kopp 1058, Joachim Baßmann 1021, Andreas Niederle 741, Felicitas Kern 740, Günter Laser 477.

Für die UFW gewählt wurden Martin Weiß mit 3979 Stimmen, Hans Dietzel 3682, Caren Brazel 2599, Heinz Heß 2579, Ernst Maile jun. 2517. Es folgen Hartmuth Roth 2206, Hans-Joachim Krauss 1796, Josef Gschwandl 1504, Torsten Bischoff 1310, Georg Beckmann 1074, Frank Zimmermann 942, Jeremy Bucheix 850, David Kampka 816, Loredana Caracciolo 793, Alice Neumann 675, Dietmar Stegmaier 645, Nicola Martiradonna 644, Anja Rieger 553, Franz Josef Kaiser 514, Hans Kolja 511, Andrea Erhard 425, Helmut Sikorski 241.

Aus der SPD kommen Ingrid Möhrle mit 3593 Stimmen, Hans Peter Kirgis 2905, Erich Ehrlich 2710, Andreas Pfänder 1763, Christoph Schönleber 1412. Auf diese Gewählten folgen bei der SPD Elisabeth Linge 1341, Gabriele Mehl 1326, Albrecht Schützinger 1313, Claus Schoch 1291, Anette Häcker 1171, Benedikt Wiedenmann 892, Sonja Schönleber 854, Bernhard Härer 803, Dieter Klenk 784, Ilhan Erkan 731, Markus Joas 705, Wolfgang Neher 679, Michael Becker 603, Ulrich Lang 524, Klaus Zinnemann 504, Mario Stefanile 455, Roland Pommerer 448. Für die Offene Grüne Liste ziehen in den Gemeinderat ein: Bettina Futschik 3470, Andreas Stiene 2850, Christof Leibbrand 1256, Matthias Kramer 1142, Michael Burger 1119, Claudia Schmidt 1118, Domenico Murrone 1074, Ulrike Kirr-Dominik 1060, Benjamin Kindsvater 1021, Norbert Kirchner 992, Maximilian Gottschalk 832, Jacqueline Fritzsche 817, Michael Voß 766, Christian Fleischer 742, Karl Wörner-Freytag 740, Helmut Reder 673, Wolf-Georg Färber 571, Anton Deigner 570, Gert Kross 497, Tim Teklenburg 449, Andreas Gaspar 427, Rüdiger Fujan 396.

PFB: Eberhard Kögel 3164, Evelyn Kunze 1388, Hans Peter Ruff 1363, Jürgen Horan 1053, Horst Wilhelm 1004.