Kickstart Kärnten Anlaufstellen für eine erfolgreiche Unternehmensgründung

Für den Start in eine erfolgreiche Zukunft sorgen in Kärnten unternehmerfreundliche Rahmenbedingungen, ein vielfältiges Förderwesen und konkrete Hilfestellungen bei der Gründung, Betriebsansiedlung und -beteiligung.

In Kärnten bekommen Unternehmer kompetente Beratung durch verschiedene Institutionen.   Foto: Johannes Puch Edustudio
In Kärnten bekommen Unternehmer kompetente Beratung durch verschiedene Institutionen. Foto: Johannes Puch Edustudio
WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Stuttgart - Kärnten boomt. 2.409 Firmengründungen gab es hier allein im Jahr 2019. Die Starthilfen sind vielfältig und langfristig angelegt. Hilfestellung bei der Unternehmensgründung, -ansiedlung oder -beteiligung gibt die weitläufige Kärntner Förderlandschaft und kompetente Beratung durch verschiedene Institutionen. Eines haben sie alle gemeinsam: kurze Wege und eine Betreuung auf Augenhöhe - vom Kennenlernen an.

BABEG - Kärntner Betriebsansiedlungs- und Beteiligungsgesellschaft

Die BABEG ist die erste Anlaufstelle für Unternehmen, die sich in Kärnten ansiedeln wollen. Der kostenlose Service des Landes bietet umfassende Beratung, Unterstützung bei der Standort-, Investoren- und Mitarbeitersuche, Einstiegshilfen ins Kärntner Networking und vieles mehr. Die BABEG öffnet auch ausländischen Unternehmen die Tür zu regionalen Netzwerken, zu den Kärntner Wirtschaftsdienstleistern sowie zu Forschungspartnern. Selbst bei der Suche nach den richtigen Lieferanten und Kooperationspartnern hilft die BABEG. Zudem informiert sie über Steuer- und Abgabenrecht, bewertet Businesspläne und unterstützt beim Fördermanagement.

KWF - Kärntner Wirtschaftsförderungs Fonds

Der KWF fördert Wachstum, Innovation und Projektentwicklungen in Kärnten. Unternehmen, Forschungseinrichtungen und Start-up-Unternehmen unterstützt der KWF mit Beratung, Förderungen & Finanzierungen und Netzwerkprogrammen. Durch die Maßnahmen des KWF wird die Wettbewerbsfähigkeit der Unternehmen und die des Landes erhöht. Besonders interessant, um den Wirtschaftsstandort Kärnten in seiner Tiefe zu erkunden und zu verstehen, ist das Wirtschaftspolitische Bericht- und Informationssystem (WIBIS) des KWF. Hier finden sich kostenlos Daten zur Kärntner Wirtschaft übersichtlich aufbereitet.

CWC - Carinthia Welcome Center

Oft sind es auch private Angelegenheiten, die den Start in eine neue berufliche oder unternehmerische Herausforderung kompliziert gestalten. Das Carinthia Welcome Center sorgt dafür, dass sich Neukärntner von Anfang an wohlfühlen in ihrer neuen Heimat. Privatpersonen bekommen dort schnell und unbürokratisch Hilfe sowie Tipps, abgestimmt auf den persönlichen und beruflichen Background. Darunter fällt beispielsweise die Kontaktaufnahme zu Unternehmen, Tipps für die Wohnungssuche oder Informationen über die Kinderbetreuungsmöglichkeiten. Auch zu den Themen Gesundheit, Freizeit oder Work-Life-Balance steht das CWC gerne für Fragen zur Verfügung.