Kinderforum Hedelfingen Schwimmbad, Eisbahn und ein Spielplatz

Von Georg Linsenmann 

Das Kinderforum Hedelfingen sammelt Wünsche – und hat teilweise schon Lösungen parat.

Die Clowns sorgen beim Kinderforum für reichlich Spaß. Foto: Georg Linsenmann
Die Clowns sorgen beim Kinderforum für reichlich Spaß. Foto: Georg Linsenmann

Hedelfingen - Wenn noch vor den Sommerferien im Stadtbezirk die Einwohnerversammlung stattfindet, waren die Kleinen den Großen eine Nasenlänge voraus. Mit dem Kinderforum hatten sie jetzt ihre eigene Versammlung – und an Wünschen hat es nicht gemangelt.

Dass das ernst zu nehmen ist, macht Ulrike Kieninger vom Jugendamt deutlich: „Die Charta der Kinderrechte der Vereinten Nationen ist inzwischen auch in der Gemeindeordnung angekommen. Darin heißt es: Die Gemeinde soll Kinder bei Planungen und Vorhaben, die ihre Interessen berühren, in angemessener Weise beteiligen.“ Deshalb sei es der Plan der Stadt, Kinderforen künftig im Rhythmus der Einwohnerversammlungen zu veranstalten. „So ist jede Kindergeneration von Anfang an dabei.“

Zunächst sind die Kinder gefragt

Damit das eine Sache ist, die Freude macht, werden die Kinder von Clowns empfangen, die zwischendrin mal mit ihrem Spaßprogramm begeistern. Jetzt sind zunächst die Kinder aufgefordert, kund zu tun, „wie Eure Umgebung schöner werden kann“, wie Petra Hörner vom Jugendamt zur Begrüßung sagt – und vorsichtshalber gleich mal hinzufügt: „Auch wenn es vielleicht Wünsche gibt, die man nicht erfüllen kann. Wir Erwachsenen müssen trotzdem wissen, was ihr für Wünsche habt.“

Die Kinder aus den Kitas des Bezirks sind vorbereitet, die Kids von der Steinenbergschule sowieso. Den Auftakt macht der katholische Kindergarten. Rutsche und Palme sind auf das große, blaue Plakat gemalt – und auch, was Eva ins Mikrofon flüstert: „Wir wünschen uns ein Schwimmbad in Hedelfingen.“ Schwierig, schwierig der Wunsch, auch wenn er in anderen Gruppe nochmals auftaucht. Ein wenig hilft aber das Paten-Prinzip des Kinderforums: Die Kita Lutherstraße lädt die Kinder ein, ihren Pool mitzubenutzen. Und für den Wunsch nach einer Schlittschuhbahn gibt es eine Einladung vom städtischen „Bündnis auf Kufen“. Für den Wunsch nach einer Eisdiele, den andere Gruppen wiederholen, verspricht Mareike Merx von der Wirtschaftsförderung der Neckarvororte den sommerlichen Besuch des Eiswagens.

Die Kita Polifant hat eine Plakatwand zum Ausklappen gebastelt. Zentraler Wunsch: die nahe Festwiese als Spielplatz nutzen. Um eine wenigstens teilweise Realisierung will sich Kilian Bezold vom Gartenbauamt kümmern, wobei er auch eine Nachricht hat, die alle Kinder freut: Der Spielplatz an der Steinbergschule wird erneuert und auch für Kleinkinder aufgerüstet.

Genaue Vorstellungen

Gleich in mehreren Gruppen präsentieren die Steinenbergschüler ihre Wünsche: Akkurat haben sie den Plan für ein „grünes Klassenzimmer“ ausgearbeitet. Und was alle drückt, das drückt auch sie: der überbordende Autoverkehr. Sie wollen, was alle wollen: Den Kreisel im Epizentrum, der auch zum „Ei-Verkehr“ werden darf. Und Zebrastreifen in der Oberen Hecken- und der Amstetter Straße. Genaue Vorstellungen haben sie auch, wie der Weg am Katzenbach mit Spielstationen angereichert werden kann. Der Aktivspielplatz Dürrbachtal wünscht Unterstützung beim Hüttenbauen, der Jugendtreff Verbesserungen für den anliegenden Sportplatz. Zur Belohnung für die Mühe war dann draußen schon mal der Eiswagen vorgefahren.

Sonderthemen