Kinderfotos von Promis, Nobelpreisträgern und Mördern Die Zukunft ist ungeschrieben

Von Michael Setzer 

Charles Manson, Kurt Cobain, Angela Merkel oder Marie Curie: Selbst die größten Nervensägen, Ikonen und Superstars haben einst als putzige kleine Kinder angefangen. Hätten Sie diese Kinder erkannt?

1934: Wer guckt denn da so entrückt? Foto: Olivier Suter / Edition Patrick Frey 20 Bilder
1934: Wer guckt denn da so entrückt? Foto: Olivier Suter / Edition Patrick Frey

Stuttgart - Selbst die nervigsten Erwachsenen waren irgendwann mal putzige kleine Kinder, wahnsinnig süß mit lustigen Käsefüßchen und lustiger Sturmfrisur. Und auch die späteren Genies, Ikonen und Superstars tapsten einst unbeholfen auf ihren ersten Schritten durch die Wohnung.

Was die weiteren Schritte angeht: Manches läuft in Bahnen und vieles ergibt sich von selbst, denn das Leben bietet allerlei Wege, Ausfahrten, Gabelungen an – manchmal schlägt auch der pure Zufall zu. Die Zukunft ist ungeschrieben.

Wer hätte es ahnen können?

Niemand hätte ahnen können, dass der frech grinsende Malcolm Little von 1930 später seinen Sklavennamen „Little“ ablegt und als Malcolm X einer der Anführer der US-Bürgerrechtsbewegung wird. Genauso wie keiner 1934 annehmen konnte, dass der etwas entrückt guckende Charles Milles Maddox in den späten 60er Jahren der Hippie-Bewegung ein jähes Ende setzen und als Charles Manson der bestialisch mordenden Manson-Familie vorstehen würde. Ebenso schwer vorstellbar, dass sich die in Gedanken verlorene kleine Agatha Christie bereits Ende des 19. Jahrhunderts perfide Krimi-Geschichten ausdachte.

Geschichten ohne Wörter

Im handlichen Fotobuch „Children“ versammelt der Künstler Olivier Suter mehr als 140 solcher Geschichten von großen Persönlichkeiten, als die noch am Anfang ihres Wachstums waren. Es sind lediglich Kinderfotos und Por­träts aus verschiedenen Epochen, keine Texte. Die Fotos allein erzählen die Geschichten. Man weiß schließlich, wer der kleinen Anne Frank später das Lächeln genommen hat.

Doch welche Abzweigungen, Begebenheiten oder Zufälle machten die kecke Maria Sklodowska im Karokleidchen später zur bahnbrechenenden Physikerin Marie Curie? Was, wenn sie ihr Interesse und die Leidenschaft nie hätte entdecken dürfen?

Wieso sah James Marshall Hendrix Anfang der 40er Jahre in Seattle schon so cool aus? Was, wenn er nie eine Gitarre gesehen und zu Jimi Hendrix geworden wäre? Irgendwann schreiben die Kinder ihre Geschichten selbst und werden einfach erwachsen. Man muss sie nur lassen.