Kinderuni Weil der Stadt Warum sind Geraden manchmal krumm?

Warum Diamanten unvergänglich sind, können Kinder am 26. April lernen. Foto: Pixabay
Warum Diamanten unvergänglich sind, können Kinder am 26. April lernen. Foto: Pixabay

Das Sommersemester der Kinderuni beginnt – genauso bunt wie schon seit fast 100 Vorlesungen.

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Weil der Stadt - Manche Dinge sind ziemlich verzwickt – die Sache mit den krummen Geraden zum Beispiel. Sind die Geraden in der Mathematik doch eigentlich – wie der Name schon sagt – gerade. Für diese Frage bedarf es einer richtigen Mathematik-Professorin. Mit Carla Cederbaum hat der Kinderuni-Organisator Hermann Faber eine solche gefunden und für eine Vorlesung gewinnen können.

Mitte April startet das Sommersemester der Weil der Städter Kinderuni, die Karten dafür sind schon erhältlich. „Mit dem Sommersemester 2018 nähert sich die Kinderuni der stolzen Jubiläumszahl von fast 100 Vorlesungen seit ihrer Gründung im Jahr 2006“, stellt Faber zufrieden fest. „Eine wahrhaft stolze Zahl.“ Für ihn ist der Erfolg ein Beleg, dass das vielfältige Programm aus Vorlesungen, Praxistagen, Exkursionen und Sonderprogrammen ankommt. „Auch diesmal sind es wieder völlig neue Themen aus dem unendlichen Reservoir von Forschung und Wissenschaft, die zum Studieren und Praktizieren einladen“, kündigt Hermann Faber, der vormalige Direktor des Weiler Gymnasiums, an.

Was hat es mit dem Datenschutz auf sich?

Die Mathematikerin Carla Cederbaum von der Uni Tübingen macht mit ihrer Geraden-Vorlesung am 12. April den Anfang. Sie erklärt, was Geraden mit Geometrie, Weltkarten und Albert Einstein zu tun haben, wie sie auf der runden Erdoberfläche verlaufen und weshalb sie auf Landkarten krumm aussehen.

Andreas Wierse ist Buchautor und Geschäftsführer des „Sicos Instituts“, das kleinen Unternehmen den Zugang zu Simulation und Höchstleistungsrechnen anbietet. Am 18. April geht er daher auf die Frage ein: „Was sind eigentlich Daten und warum soll ich darauf aufpassen?“ Andreas Wierse hat Antworten parat, was es für Folgen hat, wenn persönliche Informationen gedankenlos ins Netz gestellt werden. Und was hat es mit dem Datenschutz auf sich? Warum ist er für manche Leute sehr wichtig und anderen total egal?

Warum sind Diamanten unvergänglich?

Das Wort „Diamant“ ist abgeleitet von dem griechischen Wort „adamas“ und heißt auf Deutsch „unbezwingbar“, was auf eine große Widerstandskraft hindeutet. Matthias Ducci ist Chemie-Professor an der Pädagogischen Hochschule Karlsruhe und stellt am 26. April die These auf: „Diamantenfieber – ein Diamant ist unvergänglich!“ Er wird ein eindrucksvolles Experiment präsentiert, das die Eigenschaften von Diamanten aufzeigt. Filmsequenzen von James Bond und Superman werden auf ihren Wahrheitsgehalt überprüft, Legenden berühmter Diamanten erzählt und Wege zur Verewigung der Menschen aufgezeigt.

Bakterien stehen schließlich im Mittelpunkt der Vorlesung am 3. Mai. Die Biogeochemikerin Caroline Schmidt von der Uni Tübingen erklärt „Eine unsichtbare Welt: Bakterien – klein, nicht sichtbar und doch überall“. Bakterien sind überall, sie sind so klein, dass wir sie mit dem bloßen Auge nicht sehen können. Dabei kommen sie überall in unserem alltäglichen Leben vor: in der Wohnung, im Essen und sogar in und auf unserem Körper und nicht zuletzt in der Luft, die wir atmen. Caroline Schmidt wird die ältesten Lebewesen der Erde vorstellen und mit den Teilnehmern dieser Vorlesung gemeinsam in die Welt der Mikroorganismen eintauchen.

Karten
gibt es im Internet unter der Adresse www.kinderuni-weil-der-stadt.de. Die Kinderuni richtet sich an Schüler zwischen 8 und 14 Jahren. Die Vorlesungen finden mittwochs oder donnerstags um 17.30 Uhr in der Aula des Schulzentrums (Jahnstraße 10) statt.




Unsere Empfehlung für Sie