Kino in Böblingen Anerkennung für die Kinomacher

Urkunde fürs hochwertige Kinomachen:  Andreas Zienteck, Hildegard Alf-Kopp und  Ralf Merkel (v. l.) bei der Preisgala Foto: Bärenkino
Urkunde fürs hochwertige Kinomachen: Andreas Zienteck, Hildegard Alf-Kopp und Ralf Merkel (v. l.) bei der Preisgala Foto: Bärenkino

Der Bären und das Metropol in Böblingen erhalten eine Auszeichnung vom Land.

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Böblingen - Das Land Baden-Württemberg und die MFG Filmförderung haben auch in diesem Jahr Kinobetriebe für ihr Jahresfilmprogramm ausgezeichnet. Unter den Gewürdigten sind auch die Böblinger Kinos Filmzentrum Bären & Metropol.

Laut einer Pressemitteilung stehen die Kinobetreiber weiterhin vor großen unternehmerischen Herausforderungen durch die Coronakrise. Um sie zu unterstützen, haben das Land und die MFG Baden-Württemberg in diesem Jahr erneut die Mittel für die alljährlichen Kinoprogrammpreise aufgestockt. Staatssekretärin Petra Olschowski und MFG-Geschäftsführer Carl Bergengruen übergaben nun den Böblinger Kinobetreibern Ralf Merkel und Andreas Zienteck Urkunden während einer Gala-Veranstaltung in Ludwigsburg.

Land schätzt die Kultursparte Kino

„Unser größter Lohn besteht derzeit aus Wertschätzung. Ob es das Filmprogramm, innovative Investitionen oder ein Hygienekonzept über die geforderten Auflagen hinaus sind, freuen wir uns natürlich, dass sowohl unsere Gäste als auch das Land Baden-Württemberg dies anerkennen und würdigen“, sagte Andreas Zienteck, der Betreiber der Böblinger Kinos.

Lesen Sie aus unserem Plus-Angebot: Wiedereröffnung nach der Durststrecke

Auch die Kultursparte Kino müsse weiter unterstützt werden, erklärte Kulturstaatssekretärin Peter Olschowski. Die Kinos prägten maßgeblich die kulturelle Vielfalt des Landes mit. „Die Betreiberinnen und Betreiber verdienen unseren Respekt und unsere große Wertschätzung für ihre Leistung, denn sie halten nach wie vor ein hochwertiges Angebot unter schwierigen Bedingungen für uns alle bereit“, sagte Olschowski.

Auszeichnung ist nicht die erste

Die MFG Baden-Württemberg vergibt die Preise zum 23. Mal. Die Filmförderung zeichnet alljährlich mittelständische gewerbliche Kinobetreibende aus. Damit soll die Kontinuität ambitionierter Kinoprogrammarbeit gesichert werden. Außerdem sollen die Preise dazu anspornen, mit einem Programm künstlerisch wertvoller Filme neue Publikumsgruppen anzusprechen.

Die Böblinger Kinos erhielten die Auszeichnung bereits in den Jahren zuvor.




Unsere Empfehlung für Sie