Kirbe in Stuttgart-Feuerbach Der Musikverein steht in den Startlöchern

Von Torsten Ströbele 

Am Freitag beginnt die viertägige Kirbe. Im Zelt, auf dem Festplatz und drum herum warten viel Musik, Stände, Fahrgeschäfte und ein Krämermarkt auf die Besucher. Zudem öffnen am Sonntag zahlreiche Einzelhändler im Bezirk ihre Geschäfte.

Wenn am kommenden Montag Rainer Wieland im Festzelt zu Gast sein wird, werden die Bänke sicherlich wieder gut gefüllt sein. Foto: Archiv Torsten Ströbele
Wenn am kommenden Montag Rainer Wieland im Festzelt zu Gast sein wird, werden die Bänke sicherlich wieder gut gefüllt sein. Foto: Archiv Torsten Ströbele

Stuttgart-Feuerbach - Der Countdown läuft. Bis zur Eröffnung der traditionellen Feuerbacher Kirbe sind es nur noch fünf Tage. Am vergangenen Wochenende haben die Helfer des Musikvereins Stadtorchester Feuerbach (MSF) schon das Zelt auf dem Festplatz aufgebaut. Die Vorbereitungen auf die viertägige Veranstaltung laufen auf Hochtouren. Der MSF wird in diesem Jahr zum 53. Mal das Kirbezelt bewirtschaften.

Los geht es am Freitag, 8. September, mit „Rock the tent – der Party im Zelt“. Zum 15. Mal in Folge wird die Kirbe mit diesem Konzertabend eröffnet. Zwei Musikgruppen werden ab 20 Uhr für Stimmung sorgen. Premiere feiern wird im Kirbezelt die Band „Sonni Fäsh“, die schon als Vorgruppe von Gregor Meyle, Mark Forster und Pur gespielt hat. Entstanden ist die Gruppe aus der Band Sommerfeld und zieht seit 2016 mit dem neuen Lead-Sänger Felix Scheuber durchs Land. Auf die Zuhörer wartet deutsche Rock- und Pop-Musik.

Anschließend sind alte Bekannte zu Gast in Feuerbach. Die siebenköpfige Gruppe „Wishing Well“ präsentiert legendäre Classic-Rock-Kult-Songs der 1970er und 1980er Jahre – unter anderem von Led Zeppelin, Deep Purple, Nazareth, Pink Floyd, Kansas, Manfred Mann, Aerosmith, ZZ Top und Queen. „Wir lieben die spontanen Momente der Live-Situation. Jeder Abend ist anders. Live-Rock und gut gelaunte Menschen: diese Kombination hat etwas Positiv-Unberechenbares“, wird „Wishing Well“ vom Musikverein zitiert.

Am Kirbemeedich ist Rainer Wieland zu Gast

Am Samstag, 9. September, übernimmt der Musikverein Stadtorchester Feuerbach selbst die musikalische Eröffnung im Kirbezelt. Die Gastgeber spielen von 16 bis 17 Uhr. Anschließend ist der Musikverein Schwaikheim von 17.30 bis 19.30 Uhr dran, ehe der Abend im Festzelt bis 23 Uhr mit dem MSF ausklingt.

Am Sonntag, 10. September, beginnt die Kirbe schon um 10.15 Uhr mit einem ökumenischen Gottesdienst im Festzelt, ehe der MSF bis 13.30 Uhr zum Frühschoppenkonzert aufspielt. Es folgt eine weitere Premiere: Der MSF gibt allen Interessierten die Möglichkeit Instrumente auszuprobieren. Bis 14.30 Uhr hoffen die Gastgeber darauf, den einen oder anderen potenziellen neuen Musiker begrüßen zu können.

Das Programm auf der Bühne findet dann mit dem Jugendorchester des MSF seine Fortsetzung, gefolgt vom Jugendorchester des Musikvereins Schwieberdingen. Den Abschluss bildet dann wieder der MSF. Bis 21 Uhr spielt er auf.

Der Kirbemeedich steht ganz im Zeichen des Honoratioren-Stammtischs. Die Begrüßung der Gäste übernimmt der Vorsitzende des MSF, Reinhard Löffler, ehe ab 11.30 Uhr der Vizepräsident des Europäischen Parlaments, Rainer Wieland, ans Mikrofon treten wird.

Musikalisch geht es anschließend mit dem MSF und dem Blasorchester der Stuttgarter Straßenbahnen AG weiter. Die Kirbe endet gegen 22 Uhr.

Auch die Einzelhändler öffnen am sonntag ihre Türen

„Wir haben leider immer noch ein paar Lücken in den Arbeitsplänen“, bedauert Marion Berger. Die Teamleiterin Wirtschaftsbetrieb des MSF, die die Kirbe größtenteils organisiert, benötigt jedes Jahr rund 120 Helfer, um den Festbetrieb im Zelt stemmen zu können. „Für Sonntag und Montag fehlen jeweils noch fünf bis sechs Leute“, sagt Berger. Wer den Verein unterstützen möchte, kann sich per E-Mail kirbe@mvfeuerbach.de oder telefonisch unter der Nummer 8 10 66 21 melden.

Aber auch die diesjährige Kirbe findet nicht ausschließlich im Zelt des MSF statt. Auf dem Festplatz werden wieder von Samstag bis Montag Stände und Fahrgeschäfte zu finden sein. Auch der Krämermarkt in den umliegenden Straßen wird wieder Teil der Kirbe sein. Zudem haben viele Einzelhändler rund um die Stuttgarter Straße am Sonntag, 10. September, von 13 bis 18 Uhr geöffnet.

Sonderthemen