Kirchheim/Teck Polizei ertappt Drogen-Dealer

Die Polizisten fanden mehrere verkaufsfertig verpackte Portionen Marihuana. Foto: dpa
Die Polizisten fanden mehrere verkaufsfertig verpackte Portionen Marihuana. Foto: dpa

Die Kriminalpolizei Esslingen hat einen mutmaßlichen Drogen-Dealer festgenommen. Den Beamten war der Mann bei einem Einsatz in einer Flüchtlingsunterkunft aufgefallen, weil er eine Tüte mit Marihuana aus dem Fenster warf.

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Kirchheim - Die Staatsanwaltschaft Stuttgart ermittelt gegen einen 22-jährigen Flüchtling wegen des Verdachts des unerlaubten Handels mit Betäubungsmitteln in nicht geringer Menge. Am frühen Dienstagmorgen hatten Polizisten eine Gemeinschaftsunterkunft in Kirchheim/Teck (Kreis Esslingen) aufgesucht, um einen der Bewohner im Rahmen dessen Asylverfahrens dem Regierungspräsidium Karlsruhe zu überstellen. Während des Einsatzes beobachteten die Beamten, wie eine Plastiktüte mit knapp 100 Gramm Marihuana aus einem Fenster geworfen wurde.

Die Polizei machte einen 22-jährigen Bewohner sowie eine 18-Jährige und einen 30-Jährigen, die zu Besuch waren, ausfindig. Die drei Personen wurden vorläufig festgenommen. Bei einer Wohnungsdurchsuchung fanden die Beamten weitere verkaufsfertig verpackte Portionen Marihuana. Nach derzeitigen Erkenntnissen besteht der Verdacht, dass das aus dem Fenster geworfene Marihuana auch dem 22-Jährigen gehörte.

Der junge Mann wurde im Laufe des Mittwochs auf Antrag der Staatsanwaltschaft einem Haftrichter vorgeführt. Der 22-Jährige sitzt nun in Untersuchungshaft. Seine beiden Besucher befinden sich auf freiem Fuß.




Unsere Empfehlung für Sie