Auf dem Grundstück der ehemaligen Außenstelle der Grundschule an der Ottmarsheimer Straße 45 entsteht eine Einrichtung für 80 Kinder. Zwei weitere Tagesstätten im Stadtbezirk sollen in den kommenden Jahren folgen.

Nordrundschau: Chris Lederer (cl)

Stammheim - Die Vorbereitungen für den Bau der neuen städtischen Tageseinrichtung für Kinder in der Ottmarsheimer Straße 45 sind abgeschlossen. ln unmittelbarer Nachbarschaft zum bestehenden Kindergarten im Haus mit der Nummer 47 haben am Montag die Bauarbeiten für die neue zusätzliche Einrichtung begonnen. Wie die Stadtverwaltung mitteilt, wird die Zufahrt der Baustelle direkt von der Ottmarsheimer Straße erfolgen. „Während der Arbeiten wird auf ein sicheres Aus- und Einfahren der Fahrzeuge geachtet werden.“, heißt es in der städtischen Mitteilung. Die Arbeiten werden vom Hochbauamt geleitet und von beauftragten Planern und Firmen überwacht.

Neue Einrichtung soll im Juni kommenden Jahres fertig sein

Auf dem zuletzt brachliegenden früheren Schulgrundstück entsteht die neue Tageseinrichtung als zweigeschossiges Gebäude. Um eine zentrale, von oben belichtete Halle sind die Gruppenräume für die Kinder angeordnet und orientieren sich mit großen Glasflächen in den Garten mit neuen Außenspielflächen, den die Kinder über eine Terrasse oder den Balkon von jedem Raum aus erreichen können. In einer kleinen „Aufbereitungsküche“ wird das gelieferte Essen in der Mittagszeit aufgewärmt.

Die sechsgruppige Tageseinrichtung soll voraussichtlich im Juni kommenden Jahres fertig sein, sodass möglichst im Juli 2015 der Betrieb aufgenommen werden kann. Es werden damit 80 neue Betreuungsplätze geschaffen, voraussichtlich aufgeteilt in vier Gruppen für bis zu Dreijährige und zwei Gruppen für Drei- bis Sechsjährige. Für den Kita-Neubau sind 3,7 Millionen Euro vorgesehen.

Wie berichtet, soll auch die Kindertagesstätte an der Burtenbachstraße abgerissen und durch einen Neubau ersetzt werden. Kostenpunkt: 3,4 Millionen Euro. Mit dem Neubau kann jedoch erst dann begonnen werden, wenn die Kita an der Ottmarsheimer Straße 45 fertig gebaut ist, also im Jahre 2015. Die neue Einrichtung dient zunächst als Interimsquartier für die Kinder aus der Burtenbachstraße.

Frühestens Mitte 2016 geht es in Langenäcker-Wiesert los

Zu guter Letzt ist auch noch eine dritte Kindertagesstätte auf Stammheimer Markung vorgesehen: im Neubaugebiet Langenäcker-Wiesert. D er Bebauungsplan für das Neubaugebiet ist im Februar dieses Jahres in Kraft getreten. Laut Stadtverwaltung wird, sofern keine Verzögerungen entstehen, mit dem Bau von Häusern frühestens Mitte 2016 (erster Bauabschnitt) beziehungsweise Ende 2016 begonnen. Erst dann wird auch die dritte neue Kita in Stammheim gebaut werden können. Sie soll vier Gruppen fassen und darf rund 2,8 Millionen Euro kosten.