17 Millionen Euro kostet der schrittweise Ausbau der Kläranlage in Neuhausen. Das neue Regenüberlaufbecken ist fast fertiggestellt. Fünf Jahre werden die Arbeiten dauern.

Neuhausen - Das neue Regenrückhaltebecken der Kläranlage in Neuhausen ist bereits weitgehend fertig. Zwar fehlen noch die Metallteile, aber bis zum Frühjahr 2022 wird die Anlage mit zwei Kammern fertig sein. Das bisherige Regenrückhaltebecken wird im zweiten Bauabschnitt abgerissen. An seiner Stelle wird ein Belebungsbecken für die biologische Reinigung neu gebaut. Da Neuhausen in absehbarer Zeit auf 13 000 Einwohner wachsen wird, muss die Kapa­zität der Kläranlage dringend erweitert werden. Fünf Jahre soll die Erweiterung insgesamt dauern. Die Kosten werden auf 17 Millionen Euro geschätzt.