In diesem Artikel zeigen wir Ihnen, wie Sie Klaviere, Heimorgeln oder Keyboards fachgerecht entsorgen.

Digital Unit: Lukas Böhl (lbö)

Gerade beim Entrümpeln von Häusern tauchen nicht selten funktionsunfähige Klaviere oder Heimorgeln auf. Wenn sich die Reparatur nicht mehr lohnt, bleibt als letzte Möglichkeit oft nur die Entsorgung. Welche Entsorgungswege es für alte und kaputte Klaviere gibt, haben wir im Artikel für Sie zusammengefasst.

1. Klavier als Sperrmüll entsorgen

Die beste Methode, um Klaviere zu entsorgen, ist der Sperrmüll. Dieser kann ganzjährig auf dem örtlichen Wertstoffhof entsorgt werden. Alternativ bliebe die Abholung vor Ort. Diese ist in manchen Gemeinden kostenlos zu bestimmten Terminen im Jahr möglich. In anderen Orten muss man die Abholung anmelden und eine Entsorgungsgebühr bezahlen. Informieren Sie sich, welche Möglichkeiten es vor Ort gibt.

Tipp: Wenn Sie das Klavier ohnehin entsorgen, können Sie es in seine Einzelteile zerlegen, um den Transport zu erleichtern.

Auch interessant: Sperrmüll richtig entsorgen

2. Klavier entsorgen lassen

Bei großen Flügeln und Klavieren, die Sie selbst nicht entsorgt bekommen, können Sie eine Entsorgungsfirma beauftragen. Hierbei ist meist mit Kosten im niedrigen bis mittleren dreistelligen Bereich zu rechnen. Dafür haben Sie kaum Aufwand mit der Entsorgung.

3. Keyboards und E-Pianos entsorgen

Bei Klavieren und Keyboards mit verbauter Elektronik handelt es sich um Elektroschrott. Diesen können Sie ebenfalls auf dem Wertstoffhof oder über den Sperrmüll entsorgen bzw. abholen lassen. Falls Sie jedoch ohnehin ein neues Gerät kaufen, können Sie das alte auch direkt über den Händler entsorgen lassen. Denn verfügt dieser über eine Verkaufsfläche von mindestens 400 Quadratmetern für Elektrogeräte ist er gesetzlich dazu verpflichtet, Altgeräte beim Kauf von neuen zurückzunehmen.

Lesen Sie auch: Wohin mit der alten Matratze?

4. Das Klavier verschenken

Ein kaputtes Klavier wird wohl kaum jemand kaufen wollen, aber falls das Instrument nicht sofort weg muss, können Sie zunächst versuchen, es über die großen Anzeigenportale wie eBay Kleinanzeigen, Shpock oder den Facebook Marketplace zum Verschenken anzubieten. Lassen Sie es ein bis zwei Wochen inseriert, um ausreichend Leute zu erreichen. Meldet sich innerhalb dieser Frist niemand, sollten Sie das Klavier entsorgen.