Klettertour in Vorarlberg Mann aus Region Stuttgart abgestürzt

Für einen 65-jährigen Bergsteiger aus der Region Stuttgart endet ein Ausflug nach Vorarlberg tödlich. Er stürzte am Samstag bei einer Klettertour 100 Meter in die Tiefe. SYMBOLFOTO Foto: dpa-Zentralbild
Für einen 65-jährigen Bergsteiger aus der Region Stuttgart endet ein Ausflug nach Vorarlberg tödlich. Er stürzte am Samstag bei einer Klettertour 100 Meter in die Tiefe. SYMBOLFOTO Foto: dpa-Zentralbild

Für einen 65-jährigen Bergsteiger aus der Region Stuttgart endet ein Ausflug nach Vorarlberg tödlich. Er stürzte am Samstag bei einer Klettertour 100 Meter in die Tiefe.

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Für einen 65-jährigen Bergsteiger aus der Region Stuttgart endet ein Ausflug nach Vorarlberg tödlich. Er stürzte am Samstag bei einer Klettertour 100 Meter in die Tiefe.

Bregenz/Stuttgart - Ein herabstürzender Fels ist einem Bergsteiger aus dem Stuttgarter Umland in den österreichischen Alpen zum Verhängnis geworden. Der 65-Jährige kletterte am Freitag auf die Roggalspitze in Vorarlberg, als sich ein Gesteinsbrocken löste und sein Sicherungsseil durchtrennte, wie die Polizei am Samstag bestätigte. Der Mann stürzte 100 Meter bis zum Fuß der Felswand und wurde tödlich verletzt. Der Kletterkamerad des Mannes blieb bei dem Unfall unverletzt.




Unsere Empfehlung für Sie