InterviewKlimaschutzaktion auf Facebook Filderstädterin setzt sich für mehr Baumpflanzungen ein

Die Filderstädterin Saskia Heinen organisiert eine Klimaschutzaktion über die Facebookgruppe „Filder-Pinnwand“. Wie das funktionieren soll und was sie sich davon erhofft, hat sie uns im Interview erzählt.

Mehr Bäume pflanzen fürs Klima – das will Saskia Heinen mit ihrer Facebook-Aktion erreichen. Foto: B. Wylezich - Fotolia
Mehr Bäume pflanzen fürs Klima – das will Saskia Heinen mit ihrer Facebook-Aktion erreichen. Foto: B. Wylezich - Fotolia

Filderstadt - Saskia Heinen hat in der Facebookgruppe „Filder-Pinnwand“ zur einer Klimaschutzaktion aufgerufen: Wer etwas zu Hause hat, das er nicht mehr braucht, verkauft es an Leute und spendet den Erlös an Organisationen, die dafür neue Bäume pflanzen.

Frau Heinen, wie sind Sie auf die Idee für die Klimaschutzaktion gekommen?

Mein achtjähriger Sohn hat uns als Eltern gefragt, was wir gegen den Klimawandel tun können. Wir haben gesagt: weniger Auto fahren, nicht fliegen und so weiter, und eben mehr Bäume pflanzen. Und er hat dann gesagt: Ja, dann pflanzen wir doch mehr Bäume! Er hat dann zuerst auf dem Trödelmarkt Spielzeug verkauft, das er nicht mehr braucht. Mit dem Erlös sind 85 Bäume gepflanzt worden – das ist super, aber eben doch ein Tropfen auf dem heißen Stein. Jetzt wollen wir eine größere Aktion machen.

Warum ist die Klimakrise für Sie und Ihre Familie ein wichtiges Thema?

Die Klimakrise ist für mich keine abstrakte Sache, sondern eine reale, echte Gefahr. Ich habe zwei Kinder, es geht um ihre Zukunft. Für sie wird die Klimakrise erst recht nicht mehr abstrakt sein. Alle Eltern geben sich soviel Mühe für ihre Kinder, sorgen sich um deren Bildung – die Klimakrise kann das alles kaputt machen. Davor habe ich wirklich Angst.

Wie funktioniert die Klimaschutzaktion auf Facebook?

Ich habe dazu aufgerufen, am 19. und 20. Oktober auf der „Filder-Pinnwand“ Dinge zu posten, die man nicht mehr benötigt, immer mit dem Hashtag #thingsfortrees, dem Preis und der Anmerkung, dass mit dem Erlös Bäume gepflanzt werden sollen. Den Erlös spendet man dann an gemeinnützige Aufforstungsprojekte, beispielsweise „Prima Klima“ oder „Plant my tree“. Wer anschließend den Zahlungsbeleg postet, kann sich Rahmen fürs Facebookprofilbild aussuchen, die ich gestaltet habe.

Was erhoffen Sie sich?

Ich hoffe, dass viele mitmachen und dadurch viele Bäume gepflanzt werden. Wenn die Aktion ein Erfolg ist, kann ich mir auch vorstellen, weiteres in dieser Art zu organisieren. Viele Leute haben gute Ideen zum Klimaschutz. All diese Ideen sollten einfach mal ausprobiert werden, damit sich etwas bewegt. Das wäre mir wirklich ein Anliegen.

Mitglied der Facebookgruppe „Filder-Pinnwand“ kann man über diesen Link werden. Dort findet sich auch der Post von Sasika Heinen, in der ausführlich die Aktion erläutert wird.