Klingenbachanlage in Stuttgart-Ost Unbekannte Droge bringt 18-Jährige in Lebensgefahr

Von red/bb 

Die Polizei hat einen 17-Jährigen und eine 18-Jährige in der Klingenbachanlage gefunden, die eine bisher nicht bekannte Droge konsumiert hatten. Beiden ging es sehr schlecht, die 18-Jährige schwebte kurze Zeit in Lebensgefahr.

Notärzte kümmerten sich um die Jugendlichen vor Ort, dann wurden sie ins Krankenhaus gebracht. (Symbolfoto)Foto: dpa

Stuttgart-Ost - Die Polizei ist am Donnerstagmorgen in die Klingenbachanlage im Stuttgarter Osten gerufen worden, nachdem mehrere Zeugen laute Schreie aus der Grünanlage gehört hatten. Dort fanden die Beamten einen 17 Jahre alten Jugendlichen und eine 18-Jährige, die wohl nach dem Konsum einer unbekannten Substanz schwere gesundheitliche Probleme bekommen hatten.

Wie die Polizei mitteilt, lag der 17-Jährige leblos in einem Gebüsch, während die 18-Jährige zusammengesunken auf einer Bank saß. Nachdem der Jugendliche wieder zu sich kam, litt er unter heftigen Krampfanfällen und schlug und trat wild um sich, während die 18-Jährige ohne Bewusstsein war. Eine weitere 17-Jährige saß apathisch dabei. Sie hatte sich offenbar bereits in der Nacht mehrfach übergeben und bis zum Eintreffen der Polizei geschlafen.

Welche Droge haben die Jugendlichen genommen?

Der 17-Jährige hatte sich wohl zusätzlich durch einen Sturz schwer verletzt. Mehrere Rettungskräfte und Notärzte kümmerten sich um ihn und die in Lebensgefahr schwebende 18-Jährige vor Ort, bevor sie in Krankenhäuser gebracht wurden.

Die junge Frau schwebt zwischenzeitlich nicht mehr in Lebensgefahr und auch der Zustand des 17-Jährigen hat sich verbessert. Die Polizei geht davon aus, dass alle drei eine bislang unbekannte Substanz eingenommen haben und daraufhin kollabiert sind. Die Ermittlungen der Polizei dauern an.

Die Polizei bittet Zeugen, sich unter der Telefonnummer 0711/89903500 zu melden.