Klinikum Stuttgart Konfettiregen für Absolventen

Feierstunde  am Klinikum Foto: Lichtgut/Piechowski
Feierstunde am Klinikum Foto: Lichtgut/Piechowski

125 Absolventen der Gesundheitsakademie des Klinikums Stuttgart feierten am Donnerstag das erfolgreiche Bestehen ihres Examens.

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Stuttgart - Um kurz nach 14 Uhr knallte es am Donnerstag gehörig im Neubau des Katharinenhospitals an der Kriegsbergstraße. Zu Ehren der 125 Absolventen zündeten die Mitarbeiter große Konfettikanonen und ließen blaue Papierschnipsel auf die Auszubildenden, darunter hauptsächlich Pflegekräfte, aber auch Hebammen und Operationstechnische Assistenten, regnen.

Viel Lob für die angehenden Pflegekräfte und Co.

Die Anwesenden freuen sich dabei besonders, dass die Feier stattfinden konnte: „Ich finde es schön für uns und freue mich, denn so können wir diesen Abschnitt gebührend abschließen“, sagte Josias, der seine Ausbildung als Gesundheits- und Krankenpfleger nun erfolgreich abgeschlossen hat. Und seine Kollegin Lea, die im Bereich Gesundheits- und Kinderkrankenpflege ihre Urkunde entgegen nimmt, ergänzte: „Ich finde, wir dürfen heute stolz auf uns sein und deshalb ist es schön, dass wir feiern können.“

Stolz auf die Absolventen, die nach dem Gruppenfoto im Neubau des Klinikums ihre Zeugnisse erhielten, sind aber nicht nur die Auszubildenden selbst, sondern auch ihre Vorgesetzten: „Die Absolventen haben in der Pandemie wirklich besonders viel geleistet. Sie mussten viel früher selbstständig Aufgaben übernehmen und waren wirklich außerordentlich engagiert. Sie haben einen riesengroßen Beitrag zur Bekämpfung der Pandemie geleistet“, so Pflegedirektor Oliver Hommel.

Viele Absolventen bleiben am Klinikum

Trotz diesen besonderen Bedingungen sei Abbrechen für viele der Absolventen nie in Frage gekommen: „Es war in unserer Verantwortung weiterzuarbeiten, schließlich sind wir eine Verpflichtung eingegangen“, so Elena, die Absolventin im Bereich Gesundheits- und Krankenpflege ist. Darüber hinaus seien sie und viele ihre Kollegen sich einig, dass sie mit ihrem Arbeitgeber, dem Klinikum Stuttgart, sehr zufrieden sind: „Das Klinikum ist ein großes, angesehenes Haus, das sehr anerkannt ist und sehr viele weitere tolle Möglichkeiten bietet“, so Elena weiter. Und Absolventin Lea ergänzte: „Außerdem ist das Haus hier auch ein Stück weit unsere Familie geworden.“

Und deshalb bleiben sie auch nach der Ausbildung weiter am Klinikum Stuttgart beschäftigt. So wie viele der Auszubildenden: „Es bleiben eigentlich immer stabil 80 Prozent aller Auszubildenden bei uns im Haus“, so Jan Steffen Jürgensen, der Ärztliche Direktor des Klinikums Stuttgart, abschließend.




Unsere Empfehlung für Sie