Kloster in Bad Waldsee Soldaten helfen Nonnen nach Corona-Ausbruch

In der räumlich vom Kloster getrennten Pflegeeinrichtung haben sich 38 Bewohnerinnen und 10 Mitarbeiter mit dem Coronavirus infiziert. Foto: dpa/A3419 Stefan Puchner
In der räumlich vom Kloster getrennten Pflegeeinrichtung haben sich 38 Bewohnerinnen und 10 Mitarbeiter mit dem Coronavirus infiziert. Foto: dpa/A3419 Stefan Puchner

Im baden-württembergischen Bad Waldsee helfen Soldaten an der Corona-Front: Nach einem Ausbruch in einem Kloster helfen sie unter anderem bei der Essensausgabe aus.

Bad Waldsee - Nach einem Corona-Ausbruch in einem Kloster in Bad Waldsee (Kreis Ravensburg) sollen Bundeswehrsoldaten die Nonnen unterstützen. Nach Angaben eines Sprechers des Franziskanerinnen-Klosters Reute vom Mittwoch sollen von Donnerstag an zehn Soldaten unter anderem bei der Essensausgabe helfen. Zuvor hatte der SWR darüber berichtet.

In der räumlich vom Kloster getrennten Pflegeeinrichtung haben sich 38 Bewohnerinnen und 10 Mitarbeiter mit dem Coronavirus infiziert. Auch in einem städtischen Altenpflegeheim in Bad Waldsee sollen zehn Bundeswehrmitarbeiter helfen. Dort sind 75 Bewohner und 16 Mitarbeiter positiv auf das Virus getestet worden.

Unsere Empfehlung für Sie