Kneipen-Check Zünftige Kneipenkultur im Bierhexle

Von mai 

Im Bistro Bierhexle an der Bahnhofstraße ist das Pils vergleichsweise günstig. Die Welt, die sich hinter den Spitzengardinen verbirgt, ist aber nicht für jeden zugänglich.

Das Bierhexle ist ein Raucherlokal, kein Einlass für unter 18-Jährige. Foto: Privat
Das Bierhexle ist ein Raucherlokal, kein Einlass für unter 18-Jährige. Foto: Privat

Bad Cannstatt - Es gibt sie noch, die gute alte Kneipe. Im Bierhexle braucht es weder neumodisches Mobiliar noch ungewöhnliche Cocktail-Kreationen. Zwischen rustikalen Holzmöbeln sitzend, Auge in Auge mit dem Kneipenwirt, kann der Gast in diesem Lokal direkt am Wilhelmsplatz sein Pils noch pur und vor allem in Ruhe genießen, allenfalls abgelenkt durch die herumstehenden Spielautomaten.

Wem es in der Kneipe allerdings zu ruhig ist, der kann es sich – zumindest an sonnigen Tagen – auch an einem der Tische im Freien mitten auf der belebten Bahnhofstraße bequem machen. Die Preise im Bierhexle sind moderat, im Vergleich zu den umliegenden Kneipen ist das Pils relativ günstig. Auf jeglichen Firlefanz wurde bei der Einrichtung des Lokals allerdings nicht verzichtet. Weiße Scheibengardinen schmücken die Sprossenfenster.

Die Welt, die sich hinter diesen Spitzengardinen verbirgt, ist aber nicht für jeden zugänglich. Ein weißes Schild neben der Eingangstür weißt darauf hin, dass es sich beim Bierhexle um ein Raucherlokal handelt, kein Einlass für unter 18-Jährige.

Pils-Preis: 2,60 Euro

Unterhaltung: zünftige Bierkultur

Alleinstellungsmerkmal: kaum Firlefanz

Sonderthemen