Königlicher Hochzeitstag Zehn Jahre Willem-Alexander und Máxima

... fließt durch die Adern der in Buenos Aires geborenen Volkswirtin kein Tropfen „blaues Blut“. Doch mit ihrer warmen, freundlichen und volksnahen Art hat sie die Niederländer erobert. „Sie ist die Geheimwaffe des Königshauses“, meint der TV-Journalist Piet van Asseldonk. Dabei ... Foto: dpa 16 Bilder
... fließt durch die Adern der in Buenos Aires geborenen Volkswirtin kein Tropfen „blaues Blut“. Doch mit ihrer warmen, freundlichen und volksnahen Art hat sie die Niederländer erobert. „Sie ist die Geheimwaffe des Königshauses“, meint der TV-Journalist Piet van Asseldonk. Dabei ...
Foto: dpa

Am 2. Februar 2002 gaben sich der Kronprinz und die bürgerliche Argentinierin das Jawort.

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Brüssel/Amsterdam  - Am 2. Februar 2002 gaben sich Kronprinz Willem-Alexander und die bürgerliche Argentinierin Máxima Zorreguieta in Amsterdam das Jawort. Zehn Jahre danach erinnern die in den Farben des Oranier-Königshauses geschmückten Straßen sowie Souvenirs wie Schlüsselanhänger, Tassen oder Kugelschreiber mit dem Konterfei des Paares an das Jubiläum an diesem Donnerstag.

Das Schnapszahl-Datum (02.02.02), das sich der heute 44 Jahre alte Thronfolger und seine vier Jahre jüngere Frau für die Hochzeit ausgesucht hatten, scheint ihnen Glück gebracht zu haben. Die Monarchie genießt im Volk eine breite Zustimmung, und Máxima ist das beliebteste Mitglied des Königshauses - erst an zweiter Stelle folgt Umfragen zufolge ihre Schwiegermutter, Königin Beatrix (74).

Klicken Sie sich durch unserer Bildergalerie und begleiten Sie das Kronprinzenpaar durch die ersten zehn Ehejahre.




Unsere Empfehlung für Sie