Koffermorde in Stuttgart Polizei nimmt Verdächtigen fest

Im Fall der beiden Toten aus dem Schlossgarten hat die Polizei einen Verdächtigen festgenommen. Foto: Achim Zweygarth
Im Fall der beiden Toten aus dem Schlossgarten hat die Polizei einen Verdächtigen festgenommen. Foto: Achim Zweygarth

Im Fall der in zwei Koffern gefundenen Leichen haben die Ermittler einen Tatverdächtigen festgenommen. Der Mann habe bei der Festnahme durch ein Sondereinsatzkommando in einer Wohnung an der Sophienstraße keinen Widerstand geleistet.

Stuttgart - Ein Sondereinsatzkommando hat am Montagmittag eine Wohnung an der Sophienstraße in Stuttgart-Mitte gestürmt und einen Mann festgenommen, der im Fall der Koffermorde als dringend tatverdächtig gilt. Das teilten Staatsanwaltschaft und Polizei mit. Der Mann, dessen DNA am Tatort gefunden worden war, leistete bei der Festnahme keinen Widerstand.

Nach Polizeiangaben ist er 47 Jahre alt und hat einen festen Wohnsitz in Stuttgart, hält sich aber häufig im Obdachlosenmilieu auf. Der Mann war untergetaucht, nachdem die beiden Toten – ein 50 Jahre alter Mann und eine 47 Jahre alte Frau – am 1. Juni in zwei Koffern hinter einer Betonwand im Schlossgarten entdeckt worden.

Intensive Ermittlungen im Umfeld der beiden Getöteten sowie Auswertungen beim Kriminaltechnischen Institut des Landeskriminalamtes Baden-Württemberg hätten die Ermittler auf die Spur des Mannes geführt, hieß es.

Die näheren Umstände der Tat sowie ein mögliches Tatmotiv sind bislang unklar. Die Ermittlungen hierzu dauern an.

In „Aktenzeichen XY – ungelöst“ gezeigt

Mit der Lösung des Falls, der auch Thema in der ZDF-Fernsehsendung „Aktenzeichen XY - ungelöst“ war, ist die Sonderkommission „Damm“ betraut. Sie bestand zuletzt aus 40 Beamten. Am Sonntag hatten die Ermittler einen Mann, dessen DNA am Fundort entdeckt wurde, nach einer Vernehmung wieder auf freien Fuß gesetzt.

Wem um den 1. Juni Personen mit zwei größeren „eminent“-Reisekoffern in den Unteren Schlossgartenanlagen, insbesondere auf der Felix-Mendelssohn-Bartholdy-Allee, aufgefallen sind oder wer Angaben zu den Koffern machen kann, soll sich bei der Soko „Damm“ unter der Nummer 07 11/89 90-54 68 melden.




Unsere Empfehlung für Sie