Wir überlassen nichts dem Zufall und neigen dazu, sämtliche Gewohnheiten einer spießigen Zwecklogik zu unterwerfen. Höchste Zeit, das zu ändern, findet unser Kolumnist Jörg Scheller.

Stuttgart - Kürzlich las ich mal wieder eine dieser seriösen Studien. Darin hieß es: Paare, die sich oft küssen, sind gesünder, leben länger. Sofort brach mir der Angstschweiß aus: Hatte ich in meinem Leben ausreichend geküsst? Oder würde ich früh an den Spätfolgen von Kussmangel sterben? Falls ein Arzt ein Speichelaustauschdefizit diagnostizieren würde, könnte ich das Versäumte nachholen?

Lesen Sie mehr zum Thema

Kommentar Küssen