Kolumne: Jörg Scheller über Denkmalstürzer Wut zur Differenzierung

Unser Kolumnist Jörg Scheller Foto: NZZ-Photographen-Team
Unser Kolumnist Jörg Scheller Foto: NZZ-Photographen-Team

Wer eilfertig den Abriss aller womöglich bedenklichen Denkmäler fordert, verkennt nicht nur historische Zusammenhänge. Das lehrt schon ein Blick auf den Stuttgarter Schlossplatz.

Stuttgart - In den teils erbitterten Auseinandersetzungen über den Umgang mit kontroversen Statuen scheint es mitunter, als gäbe es nur zwei Möglichkeiten. Schleift alle Monumente, die Kolonialherrscher, Rassisten, Despoten verherrlichen! Oder: Was steht, muss bleiben, alles andere ist Geschichtsklitterung! Wuchern zwei Parteien mit Schwarz-Weiß-Szenarien, liegt das Nachhaltige meist in den Graustufen. Wenn schon die Wut das Urteil färbt, warum nicht mehr Wut zur Differenzierung wagen?

Unsere Empfehlung für Sie