Kolumne: Jörg Scheller über Denkmalstürzer Wut zur Differenzierung

Von Jörg Scheller 

Wer eilfertig den Abriss aller womöglich bedenklichen Denkmäler fordert, verkennt nicht nur historische Zusammenhänge. Das lehrt schon ein Blick auf den Stuttgarter Schlossplatz.

Unser Kolumnist Jörg Scheller Foto: NZZ-Photographen-Team
Unser Kolumnist Jörg Scheller Foto: NZZ-Photographen-Team

Stuttgart - In den teils erbitterten Auseinandersetzungen über den Umgang mit kontroversen Statuen scheint es mitunter, als gäbe es nur zwei Möglichkeiten. Schleift alle Monumente, die Kolonialherrscher, Rassisten, Despoten verherrlichen! Oder: Was steht, muss bleiben, alles andere ist Geschichtsklitterung! Wuchern zwei Parteien mit Schwarz-Weiß-Szenarien, liegt das Nachhaltige meist in den Graustufen. Wenn schon die Wut das Urteil färbt, warum nicht mehr Wut zur Differenzierung wagen?

Unsere Empfehlung für Sie