Wackelige Ankklage, lachhaftes Urteil

Der Kreml versucht schlicht zu reparieren, was aus seiner Sicht völlig aus dem Ruder gelaufen ist. Die Justiz in Russland neigt nicht dazu, den Wünschen der Macht ablehnend gegenüber zu stehen. Auf die mehr als wackelige Anklage gegen die Pilotin folgte so ein Urteil, das selbst für russische Verhältnisse eine ganz besondere Farce darstellt. Das räumten selbst dem Kreml gewogene Geister ein. Russland hat die Symbolkraft der immer wieder hungerstreikenden Kampfpilotin schlicht unterschätzt. Nun wurde die Reißleine gezogen. Als einzige Stichelei bleibt, Sawtschenko einen Tag nach dem Amtsjubiläum des ukrainischen Präsidenten nach Hause zu schicken, auf dass sich dieser nicht in ihrem Glanz sonnen mag. Auch das ist schief gegangen.