Die Philadelphia Eagles schaffen im Superbowl die große Überrschung und sichern sich gegen die New England Patriots den Meistertitel. Der Triumph des Außenseiters steht exemplarisch für das, was die Football-Profiliga NFL so erfolgreich macht, meint Sportredakteur Gerhard Pfisterer.

Sport: Gerhard Pfisterer (ggp)

Stuttgart - Die Philadelphia Eagles sind als Außenseiter in die Play-offs gestartet, dennoch Runde für Runde weitergekommen und nach ihrem spektakulären 41:33-Sieg im Superbowl in Minneapolis über den klar favorisierten Titelverteidiger New England Patriots jetzt US-Meister im American Football. Erstmals seit 1960. Eine große Überraschung. Der Erfolg im Endspiel der Profiliga NFL gegen die Übermannschaft unserer Generation um Superstar Tom Brady am frühen Montagmorgen deutscher Zeit ist schon eine Sensation für sich – und wenn man den Weg dorthin dazurechnet, gilt das erst recht.

Die Eagles haben es allen gezeigt! Denn nach dem Kreuzbandriss ihres Quarterbacks Carson Wentz im Dezember waren sie trotz Tabellenführung abgeschrieben worden. Doch gegen alle Widerstände haben sie sich durchgesetzt. Die Eagles sind ein Beispiel dafür, wie weit Teamgeist eine Mannschaft bringen kann. Denn nach dem Ausfall ihres besten Spielers haben sie eine Jetzt-erst-recht-Mentalität entwickelt. Sie haben die Außenseiterolle voll angenommen und daraus eine Stärke entwickelt.

Sehen Sie im Video: So haben die Stuttgart Scorpions und die Fellbach Warriors die Nacht durchgemacht.

Eine der größten Überraschungen in der Geschichte

Der Meistertitel für die Eagles ist eine der größten Überraschungen in der Geschichte des Superbowls und ein Ausdruck dessen, was die NFL so erfolgreich macht. Die sportlichen Hierarchien sind dank struktureller Voraussetzungen zur Schaffung von Ausgeglichenheit wie der Gehaltobergrenze oder dem Draft (Nachwuchsspielerbörse) nicht fest in Stein gemeißelt. Jede Saison beginnt mit 32 Teams – und mit 32 Meisterschaftskandidaten.

Jederzeit kann eine Mannschaft wie aus dem Nichts eine Saison später an die Spitze vorstoßen – so wie jetzt die Eagles, die in der Saison zuvor noch mehr Spiele verloren als gewonnen hatten. Vom Tellerwäscher zum Millionär. Eine Märchengeschichte. Die Unvorhersehbarkeit und die Spannung der meisten Spiele machen die Faszination NFL aus, darum wächst auch die Zahl ihrer Fans in Deutschland immer mehr. Der Superbowl in Minneapolis war ein gutes Beispiel dafür. Das Wachbleiben hat sich gelohnt.