Kommunalwahl 2019 in Filderstadt Herbe Einbußen für CDU und SPD

Alles neu macht der Mai? Nicht in Filderstadt. Die Freien Wähler bleiben stärkste Fraktion – wie die anderen Parteien abgeschnitten haben, lesen Sie hier.

Gudrun Ziegler und Regina Kalepky zählen im Rathaus Bernhausen Stimmen aus. Foto:  
Gudrun Ziegler und Regina Kalepky zählen im Rathaus Bernhausen Stimmen aus. Foto:  

Filderstadt - Die Freien Wähler bleiben die stärkste Fraktion im Filderstädter Gemeinderat. Mit 29,41 Prozent konnten sie ihr Ergebnis von 2014 (28,69 Prozent) nochmals leicht verbessern. Fast ein Drittel der Wähler haben sich für sie entschieden. Damit behalten sie ihre neun Sitze im 32-köpfigen Gemeinderat.

Die CDU fällt von 26,42 Prozent (2014) auf 22,03 Prozent. Damit werden aus acht Sitzen im Gemeinderat sieben. Die CDU bleibt zweitstärkste Kraft, aber nur hauchdünn vor den Grünen. Die Grünen freuen sich über Zuwachs: Sie verbessern sich von 17,71 Prozent auf 21,97 Prozent, und werden drittstärkste Kraft. Aus sechs Stadträten werden sieben, genau so viele wie bei der CDU. Schmerzlicher sieht die Sache bei der SPD aus: Sie verliert sechs Prozentpunkte, fällt von 20,93 Prozent (2014) auf 14,89 Prozent, das bedeutet fünf Sitze im Gremium, zwei weniger als zuvor. Die FDP erreicht in Filderstadt wieder Fraktionsstatus: Mit 8,04 Prozent und drei Sitzen hat sie sich um fast zwei Prozent verbessert. Die drei Stadträte bilden nun eine eigene Fraktion. Zuvor war die FDP in einer Fraktionsgemeinschaft mit der CDU gewesen.

Die FDP erreicht wieder Fraktionsstatus

Zum ersten Mal ist die Partei Die Linke mit einem Sitz im Gremium vertreten. 3,66 Prozent der Wähler haben hier ihre Kreuzchen gemacht. Die Wahlbeteiligung lag bei 59,35 Prozent, ein Plus von fast 13 Prozent gegenüber 2014.

Freie Wähler: Richard Briem (18 576 Stimmen), Rosemarie Gädeke (11 991), Stefan Hermann (11 766), Matthias Weinmann (9840), Irmgard Beck (9354), Gebhard Handte (8303), Ernst Schumacher (8293), Andreas Schweizer (8244), Robert Hertler (7603). CDU: Willy Stoll (9935), Ulrich Steck (9639), Dieter Weinmann (8752), Friedericke Bauer (7058), Walter Schwaiger (5994), Sarah Enzler (5782), Oliver Alber (5713). Grüne: Catherine Kalarrytou (10 129), Andrea Jelic (6158), Stefan Zimmermann (5886), Ute Weinmann (5857), Rudolf Schöneberger (5745), Rudi Ott (5547), Juliane Pfefferkorn (4925). SPD: Walter Bauer (12 979), Frank Schwemmle (7274), Cornelia Olbrich (6232), Bernd Menz (4045), Edeltraud Herrmann (3636). FDP: Dennis Birnstock (5403), Lucas Osterauer (3311), Jutta Clement-Schmid (3290). Linke: Andy Schmidt (2801).




Unsere Empfehlung für Sie