Das Blatt hat sich gewendet: Die Christdemokraten bekommen bei der Gemeinderatswahl in Korntal-Münchingen die Mehrheit der Stimmen.

Es war ein Kopf-an-Kopf-Rennen, das die CDU gewonnen hat: Die Christdemokraten sind die stärkste Fraktion im Gemeinderat. Die Bürger haben sie mit 28,4 Prozent gewählt. Macht erneut sechs Sitze. Der Fraktionschef Oliver Nauth sagt, er freue sich über das positive Ergebnis. Und auch, er habe mit einem Kopf-an-Kopf-Rennen mit den Freien Wähler gerechnet. „Ich habe sie politisch stark eingeschätzt.“ Dennoch habe die CDU „deutlich gewonnen“, so Nauth mit Blick auf die 53 471 Stimmen. Die FW haben 28,1 Prozent – 52 907 Stimmen und auch wieder sechs Sitze. „Ich bin begeistert“, sagt Anne Föhl-Müller. Die FW hätten einen guten Wahlkampf gemacht, und die jungen Kandidaten hätten sich „schwer ins Zeug gelegt. Das hat sich ausgezahlt“. 2019 lagen die FW hauchdünn vor der CDU. Auch sonst bleibt die Verteilung gleich: Die Grünen haben weiterhin vier Sitze (19,3 Prozent), gefolgt von der SPD (13,4 ) und FDP (11) mit je drei Sitzen.