Kommunalwahl in Stuttgart Das sagt die FDP zur Ordnungspolitik

Lokales: Christine Bilger (ceb)
WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Sauberkeit und Sicherheit seien die Visitenkarten der Stadt, meint die FDP. Um das zu gewährleisten, reichten oftmals kleine Maßnahmen aus; diese müssten aber angewendet werden. Die Liberalen wollen eine lebendige Stadt, in der Freiräume für jeden bestünden, und ein ordentliches Lebensumfeld, das allen Menschen offenstehe. Dennoch wolle die FDP die Einzelnen nicht aus der Verantwortung entlassen. Die Bürger müssten selbst aufmerksam sein und Verantwortung für Sauberkeit und Sicherheit übernehmen. Die FDP setze sich ein für eine bessere Ausstattung der Polizei vor Ort; die Reviere seien teils mit veralteter Technik ausgestattet. Die Polizeireform binde zu viel Kräfte, schaffe neue Bürgerferne, längere Wege und helfe nicht, mehr Polizei auf die Straße zu bringen. Stuttgart müsse sich beim Land für ausreichend Streifenbeamte und zeitgemäße Technik in den Polizeirevieren einsetzen.




Unsere Empfehlung für Sie