Kommunen hinken hinterher Digitale Behörde ist noch im Startblock

Von  

Bei der Digitalisierung der Verwaltung gibt es eine große Diskrepanz zwischen Anspruch und Realität: Etliche Fachleute zeigen sich bei der Arbeitstagung des Beamtenbundes in Köln skeptisch angesichts der mageren Fortschritte. So müssen sich die Bürger weiter in Geduld üben.

Beamtenbund-Chef Ulrich Silberbach beklagt ein „eklatantes Umsetzungsproblem“ bei der Digitalisierung der Verwaltung. Foto: dpa/Henning Kaiser
Beamtenbund-Chef Ulrich Silberbach beklagt ein „eklatantes Umsetzungsproblem“ bei der Digitalisierung der Verwaltung. Foto: dpa/Henning Kaiser

Köln/Stuttgart - Die Kommunen und Länder stehen unter Zeitdruck: Das Onlinezugangsgesetz verpflichtet die öffentliche Verwaltung, bis Ende 2022 insgesamt 575 Leistungen via Internet anzubieten – zum Vorteil der Bürger, Unternehmen und Behördenmitarbeiter. Doch hängen die meisten Kommunen dem Zeitplan hinterher.

Unsere Empfehlung für Sie