Konstanz Brandstiftung in Behindertenwerkstatt

Die verdächtigt einen Mitarbeiter des Betriebs. (Symbolbild) Foto: dpa/Friso Gentsch
Die verdächtigt einen Mitarbeiter des Betriebs. (Symbolbild) Foto: dpa/Friso Gentsch

Ein Brand in einer Behindertenwerkstatt in Konstanz löst einen Großeinsatz aus. Ein Mitarbeiter des Betriebs steht im Verdacht, das Feuer absichtlich gelegt zu haben.

Konstanz - Eine Brandstiftung in einer Behindertenwerkstatt hat am Mittwoch in Konstanz einen größeren Einsatz von Feuerwehr und Rettungskräften ausgelöst. Ein Mitarbeiter des Betriebs stehe unter Tatverdacht, teilte die Polizei mit. Er soll an zwei unterschiedlichen Stellen in der Behinderteneinrichtung Feuer gelegt haben.

Der Brand konnte rasch gelöscht werden. Verletzt wurde niemand. Die Beschäftigten der Werkstatt wurden bei der Räumung des Gebäudes in eine benachbarte Halle gebracht.

Unsere Empfehlung für Sie