Kontrolle auf A96 bei Lindau Zoll stellt geschmuggelten Porsche 911 sicher

Von  

Ein 65-Jähriger wird auf der A96 bei Lindau von Zöllnern angehalten. Für den Porsche, den er transportiert, hat der Mann keine gültigen Zollpapiere. Schließlich beschlagnahmen die Beamten den Sportwagen.

Dieser Porsche 911 wurde beschlagnahmt. Foto: Hauptzollamt Ulm
Dieser Porsche 911 wurde beschlagnahmt. Foto: Hauptzollamt Ulm

Lindau - Zollbeamte haben bereits am 6. November auf der Autobahn 96 bei Lindau einen 65 Jahre alten Mann kontrolliert, der offenbar einen Porsche ohne Zollanmeldung über die Schweizer Grenze nach Deutschland brachte. Gegen den 65-Jährigen wurde ein Strafverfahren wegen des Verdachts der Steuerhinterziehung eingeleitet.

Wie das Hauptzollamt Ulm berichtet, kontrollierten die Zollbeamten den 65-Jährigen auf der A96 auf Höhe des Parkplatzes Humbrechts. Der Porsche 911 war auf einem Anhänger geladen und sollte nach Bosnien. Für einen ebenfalls geladenen Audi aus der Schweiz hatte der Bosnier gültige Zollpapier – für den Porsche jedoch nicht.

So leiteten die Zöllner ein Strafverfahren wegen des Verdachts der Steuerhinterziehung gegen den Mann ein und erhoben insgesamt knapp 30.000 Euro Einfuhrabgaben und Sicherheitsleistung für die zu erwartende Strafe. Weil der 65-Jährige vor Ort nicht zahlen konnte, stellten die Beamten den Porsche sicher. Bei der Befragung gab der Mann an, dass er nur den Transport durchführe und von den erforderlichen Zollformalitäten nichts wisse.

Unsere Empfehlung für Sie