Kontrolle in Stuttgart-Mitte Mercedesfahrer flüchtet vor Polizei

Von red/dpa 

Die Polizei will einen Autofahrer in Stuttgart-Mitte kontrollieren, der zu schnell unterwegs ist. Doch der Fahrer flüchtet und entkommt zunächst. Später entdecken die Beamten das verlassene Auto und einen Betrunkenen in dessen Nähe.

Die Polizei verfolgte den Mercedesfahrer, verlor ihn aber kurzfristig aus den Augen. (Symbolbild) Foto: dpa/Armin Weigel
Die Polizei verfolgte den Mercedesfahrer, verlor ihn aber kurzfristig aus den Augen. (Symbolbild) Foto: dpa/Armin Weigel

Stuttgart-Mitte - Ein 29-Jähriger steht im Verdacht, am frühen Dienstagmorgen betrunken mit seinem Mercedes gefahren und vor der Polizei geflüchtet zu sein.

Beamten fiel der Fahrer eines Mercedes auf, der kurz nach Mitternacht mit überhöhter Geschwindigkeit von der Hauptstätter Straße in die Marktstraße (Stuttgart-Mitte) einbog. Die Polizisten folgten dem Mercedes, der danach entgegen der Fahrtrichtung der Einbahnstraße in die Nadelstraße fuhr und die Streifenwagenbesatzung in der Steinstraße abhängen konnte.

Wenig später entdeckten die Polizisten das verlassene Auto in einem Parkhaus, dessen Schranke an der Einfahrt beschädigt wurde. Dort hielten sich auch ein betrunkener 29-Jähriger, der mutmaßliche Fahrer, sowie ein 33-Jähriger und ein 39-Jähriger, die offenbar seine Mitfahrer waren, auf. Der 29-Jährige musste eine Blutprobe abgeben und kam danach wieder auf freien Fuß.

Sonderthemen



Unsere Empfehlung für Sie