Eine Schienen-Debatte im baden-württembergischen Landtag zeigt neue Fronten. CDU und FDP werben für das Auto. Dem grünen Verkehrsminister springt außer seiner eigenen Partei nur die SPD ein wenig zur Seite.

Stadtentwicklung & Infrastruktur: Andreas Geldner (age)

Eigentlich sollte es in einer von der Grünen-Fraktion im Stuttgarter Landtag beantragten Debatte nur um die Zukunft des Schienenverkehrs gehen. Und eigentlich herrscht hier in fast allen Landtagsfraktionen Konsens: Der unzuverlässig gewordene Bahnverkehr braucht mehr Geld – vor allem vom Bund mehr Investitionen in die Infrastruktur und mehr Mittel für den laufenden Zugbetrieb. Doch das Thema Schiene oder Auto polarisiert zunehmend innerhalb des grün-schwarzen Regierungsbündnisses.