Konzertmarathon in Baden-Baden Fanta 4 und Freunde beim SWR 3 New Pop Festival

Von red/dpa 

An diesem Donnerstag beginnt in Baden-Baden das SWR 3 New Pop Festival – zum 25. Geburtstag mit einem Großaufgebot an Stars. Mitten drin: die Fantastischen Vier, die für ihre Verdienste um den deutschen Rap mit dem „Pioneer of Pop Award“ ausgezeichnet werden. Wer beim Festival nicht persönlich dabei sein kann, darf sich im Netz zuschalten.

Drei der Fantastischen Vier, die nun auch noch Ruhm und Ehr in Baden-Baden ernten Foto: /Lg/Julian Rettig
Drei der Fantastischen Vier, die nun auch noch Ruhm und Ehr in Baden-Baden ernten Foto: /Lg/Julian Rettig

Baden-Baden - Mit der irischen Band Picture This („One Drink“) beginnt an diesem Donnerstag, 12. September, 18.30 Uhr, das SWR3 New Pop Festival in Baden-Baden. Das mehrtägige Musik-Event findet in diesem Jahr zum 25. Mal statt. Zum Auftakt werden die ersten Deutsch-Rap-Stars mit dem „SWR3 Pioneer of Pop Award“ geehrt: die Fantastischen Vier („Sie ist weg“, „MFG“). Das Quartett nimmt die undotierte Auszeichnung am Donnerstagabend im Festspielhaus bei der Fernsehaufzeichnung „SWR3 New Pop Festival – das Special“ entgegen. Bei der von Guido Cantz moderierten Show treten auch Alice Merton, James Blunt, Lena, Matt Simons und Mark Forster auf.

Zum Jubiläum gibt es - bei der an sich dreitägigen Veranstaltung - am Sonntag eine Zugabe: ein Sonderkonzert von Tim Bendzko. Beim New Pop Festival sind außerdem zu Gast: Lewis Capaldi („Someone You Loved“), Dermot Kennedy („Power Over Me“), Freya Ridings („Lost Without You“), Justin Jesso („Getting Closer“), Dean Lewis, Dennis Lloyd, Declan Joseph Donovan, Christopher, Sam Fender und The Faim („Summer Is A Curse“).

Wer nicht live in Baden-Baden dabei sein kann, der hat die Chance, sich per Video-Livestream zuschalten zu können. Beim Special am Donnerstagabend um 20 Uhr im Festspielhaus bleiben die Webkameras aber ausgeschaltet, weil fürs Fernsehen aufgezeichnet wird. Die Sendung „New Pop Festival – Das Special 2019“ ist dann leider erst eine Woche später, also am 20. September, ab 23.30 Uhr in der ARD zu sehen.