Konzertsaison 2019/20 in Stuttgart Die Crème de la Crème der Musikwelt direkt vor der Haustür

Von gab 

Der Ausblick auf die neue Konzertsaison ist vielversprechend. Abonnenten können dabei von etlichen Vorteilen profitieren.

Manfred Honeck dirigiert das Gstaad Festival Orchestra in Stuttgart. Foto: Felix Broede
Manfred Honeck dirigiert das Gstaad Festival Orchestra in Stuttgart. Foto: Felix Broede

Auch in der neuen Saison 2019/20 bietet die Südwestdeutsche Konzert­direktion Erwin Russ (SKS) den Menschen in Stuttgart die Möglichkeit, die Crème de la Crème der internationalen Musikwelt quasi direkt vor der Haustür zu erleben. Am günstigsten geht das in Form eines Abonnements, das die einzelne Eintrittskarte um fast die Hälfte günstiger macht.

Einen fulminanten Auftakt gibt es gleich im ersten Konzert in der Abo-Reihe der „Meisterkonzerte“ am 24. Oktober mit dem Gewandhaus­orchester unter Leitung von Andris Nelsons. Dann geht es Schlag auf Schlag weiter: Im November sind die Geigerin Isabelle Faust und Marie-Elisabeth Hecker mit dem Orchestre des Champs-Élysées zu Gast, im Dezember folgt ein aufsteigender Stern am internationalen Pianistenhimmel: Beatrice Rana mit dem London Philharmonic Orchestra. Im Januar kommt die Geigerin Janine Jansen mit dem Orchestra dell’Accademia Nazionale di Santa Cecilia aus Rom unter Leitung von Sir Antonio Pappano. Viele werden sich auf die Wieder­begegnung mit dem Gstaad Festival Orchestra unter Leitung von Manfred Honeck im Februar freuen. Eine besondere Verbindung wiederum haben der Dirigent Sir Roger Norrington und die Klarinettistin Sabine Meyer zu Stuttgart, die im April zusammen mit dem SWR Symphonieorchester auftreten. Der Pianist Fazil Say ist dann im Mai mit den Sankt Petersburger Philharmonikern zu erleben.

Ausgesuchte Künstler bestimmen wieder die „Faszination Klassik“. In der Saison 2019/20 wird der Hornist Felix Klieser mit den Festival Strings Lucerne in Stuttgart sein, Klarinettist Sebastian Manz mit der Camerata Salzburg und Pianist Lucas Debargue mit dem Orchestre de Chambre de Lausanne. Mit der Cappella Gabetta gibt es eine Vivaldi-Nacht, und mit dem jungen Stuttgarter Pianisten Robert Neumann präsentieren die Konzertdirektion und das SWR Symphonieorchester vielversprechenden Nachwuchs. Die Pianistin Khatia Buniatishvili, die Pianistenbrüder Lucas und Artur Jussen sowie die Stuttgarter Geigerin Tanja Becker-Bender kommen ebenfalls.

An der Kammermusikreihe schätzen Konzertbesucher vor allem die intensive und direkte Begegnung mit der Musik und den Künstlern. Und die derzeit besten Pianisten vereint in der Abo-Reihe „Meisterpianisten“: zehn Pianisten-Recitals von solcher Qualität in Folge, die wohl kaum eine andere Stadt ihrem Publikum bietet.

Tickets unter 07 11 / 550 660 oder online