kopfhoerer.fm

Aktueller Live-Kalender für Stuttgart So gelingt das Konzert-Wochenende

Von  

Ja, das Wetter ist gut. Aber Metallica, Mia, ein ganzes Festivall mit psychedelischem Krach, Protofunk mit Stefan Hiss und Tocotronic sind doch auch ein Wort. Dazu kommt ein vielversprechendes Konzertevent in Schorndorf. 

Metallica spielen in der Schleyerhalle (und am Montag gleich nochmal). Weitere Wochenend-Konzerttipps zeigt die Bilderstrecke. Foto: dpa 4 Bilder
Metallica spielen in der Schleyerhalle (und am Montag gleich nochmal). Weitere Wochenend-Konzerttipps zeigt die Bilderstrecke. Foto: dpa

Stuttgart - Während die Einen den Grill anwerfen, gehen die Anderen ins Konzert. Und da gibt es durchaus Optionen. Der Freitag versammelt gleich unterschiedlichste Gruppen auf den hiesigen Bühnen. Zum einen Mia im Wizemann (ja, die gibt's noch!) zum 20-jährigen Bandjubiläum, zum anderen die Düsterrocker Project Pitchfork im Cann. Im Club Zentral tritt Robert Redweik mit seinem deutschsprachigen Radiopop auf und in der Bastion Kirchheim spielen Moria. Zu denen weiß der Veranstalter: "Moria nehmen ihre Musik ernst, sich selbst aber erfrischend wenig. Peinlichkeiten im Verlauf eines Konzerts werden niemals versteckt, sondern lustvoll zelebriert." 

Ganz ähnlich macht es die Augsburger Band Zimt, die wir kürzlich im Feuerbacher Konzertwohnzimmer sehen durften. Wer nicht immer ganz richtig spielt, muss halt besonders charmant rüber kommen, dann gefällt's trotzdem. 

Ebenfalls am Freitag: The Nolatics in der Rakete. Das klingt nach einem großen Spaß, mit Stefan Hiss an den Tasten und Holger Renz an der Gitarre, file under Protofunk. 

 

Konzerte am Samstag

Am Samstag ist dann natürlich Metallica der Hauptact, beim ersten von zwei Schleyerhalle-Konzerten. Wer dafür keine Karten gekriegt hat, muss auf die (ganz) kleinen Locations ausweichen: den Club Zentral, wo sich An Act of Grace von den Bühnen verabschieden; Gaby's Gruft, wo The Investigators und Arschwasser spielen; das Danziger Stüble mit der Rockband The Cube; das Komma in Esslingen, wo zum Doom in Bloom Festival unter anderem Bees Made Honey In The Vein Tree aufspielen (vollständiges Line-Up hier); oder das Juze Plochingen mit der Release-Show der Göppinger Punkband Honeymoon Lecter.

Das war jetzt eher die Gitarrenmusik-Ecke. Das besondere Konzert findet sicherlich im Eclat in Schorndorf statt. Das ist ein Restaurant-Café, dessen Betreiber aber immer wieder Konzertevents organisieren - am Samstag eben erstmals in ihrem Laden. Zu Gast ist der ehemalige Profiskateboarder und heutige One-Man-Blues-Band-Künstler Képa aus Frankreich, der schon für Gregory Porter und The Growlers Abende eröffnet hat. Nun eben für das Schorndorfer Publikum:

 

Die weiteren Konzerte in der Aufzählung: The Sinful Saints aus der Schweiz spielen in der Bastion Kirchheim Indie-Pop, Sportelli ist gemeinsam mit der Cellistin Lea Meyer im Galao zu Gange und in der Luke in Ludwigsburg spielt Naomi van Dooren ihren eingängigen Deutschpop.

Den Sonntagabend begehen wir dann entweder mit Rock'n'Roll von Hot Boogie Chillun im Wizemann - oder mit Tocotronic im Theaterhaus. Zum Abschluss dieser kleinen Übersicht gibt's noch ein aktuelles Video:

 

Mehr zum Pop in der Region Stuttgart gibt's bei kopfhoerer.fm - auch auf Facebook.