In der Landesliga gelang der ersten Mannschaft der Schachfreunde 59 die Revanche im Spiel gegen Schwaigern. Am Ende siegte Kornwestheim mit 5,5:2,5 und verbesserte sich auf den vierten Tabellenplatz. In der Bezirksliga konnte Kornwestheim II den vierten Sieg in Folge feiern und dabei Besigheim mit 6,5:1,5 bezwingen. Für die dritte Mannschaft gab es in der Kreisklasse die erste Niederlage mit 3:5 gegen Marbach II. Sie musste somit die Tabellenführung abgeben und fiel auf Rang vier zurück. Mit dem dritten Sieg in Serie verbesserte sich Kornwestheim IV in der Kreisklasse auf den sechsten Tabellenplatz.

In der vergangenen Saison verloren die Schachfreunde ihr Landesligaspiel gegen Schwaigern und so wollte man dieses Mal Revanche nehmen. Der Auftakt in das Match verlief gut. Yunqi Li brachte die Führung, nachdem er sich einen Freibauern erspielen konnte. Till Steinmeyer hielt den König seines Gegenübers in der Brettmitte und konnte diesen Druck in einen materiellen Vorteil umwandeln. Ein spannender Partieverlauf entwickelte sich bei Julian Maisch. Am Ende konnte der Mannschaftsführer in ein gewonnenes Endspiel abwickeln und auf 3:0 erhöhen. Eine Mehrfigur erspielte sich Joshua Lüdke. Nachdem er einige Angriffsversuche abgewehrt hatte und auch ein drohendes Dauerschach verhindern konnte, erhöhte er mit seinem Punkt auf 4:0. Den entscheidenden Punkt holte Danny Yi am ersten Brett. Dank eines starken Angriffs konnte er mit dem 5:0 den Mannschaftssieg sicherstellen. Malte Kluge hatte im Mittelspiel einen Bauern verloren, den er dann auch im Endspiel mit Leichtfiguren noch weniger hatte. So konnte Schwaigern auf 1:5 verkürzen. Und auch Kian Retzlaff musste sich geschlagen geben. Er opferte in der Eröffnung bei einem Gambit einen Bauern, allerdings verteidigte sich sein Gegner konsequent und holte den Punkt. Am längsten spielen musste Marc Schallner. Er hatte im Mittelspiel einen Bauern verloren. Im Endspiel mit Leichtfiguren konnte er aber das Remis halten und somit den 5,5:2,5 Endstand herstellen. Mit 6:4 Punkten hat sich die erste Mannschaft nun auf den vierten Platz verbessert.
In der Bezirksliga konnte Kornwestheim II erneut gewinnen. Mit einem schnellen Sieg durch Johann Fillips gingen die Schachfreunde gegen Besigheim in Führung. Nach Unentschieden von Wolfgang Gaus und Gerald Winkler konnte Roland Kumer sein Bauernendspiel gewinnen und auf 3:1 erhöhen. Nach einem Figurengewinn konnte Hans-Peter Faißt das 4:1 holen und auch Thomas Bantel gewann seine Partie nachdem er sich aus dem Druck seines Gegners befreien konnte. Nach dem Sieg von Thomas Riedel und dem Unentschieden von Armin Winkler gewann Kornwestheim II am Ende gegen Besigheim klar mit 6,5:1,5 und belegt mit 8:0 Zählern punktgleich hinter Bietigheim den zweiten Platz.

 

Die erste Niederlage musste Kornwestheim III in der Kreisklasse hinnehmen. Marbach II, die gemeinsam mit den Kornwestheimern die Tabelle anführten, setzten sich mit 5:3 durch. Nur Andras Trombitas und Oliver Handel an den beiden vorderen Brettern sowie Jonathan Leutschaft konnten ihre Partien gewinnen. Durch die Niederlage fiel Kornwestheim III auf den vierten Platz zurück, hat aber weiterhin Chancen auf den Aufstieg. Den dritten Sieg in Folge konnte Kornwestheim IV in dieser Klasse feiern. Gegen die favorisierte Mannschaft aus Erdmannhausen gewannen Daniel Bodriyenko, Alexander Lu und Luka Jajcinovic. Nach Unentschieden durch Markiyan Bodriyenko, Arian Hasanovic und Tiffany Tu gewann man knapp mit 4,5:3,5 und hat sich auf den sechsten Platz verbessert.

Bei uns daheim

Die hier veröffentlichten Artikel wurden von Vereinen und Gemeinden, Schulen und Kindergärten, Kirchengemeinden und Initiativen verfasst. Die Artikel wurden von unserer Redaktion geprüft und freigegeben. Für die Richtigkeit aller Angaben übernehmen wir keine Gewähr.