Kornwestheim Jogger nach Raubüberfall schwer verletzt

Von red/aim 

Ein 42-Jähriger, der am Samstagmorgen in Kornwestheim joggen war, ist Opfer eines Raubüberfalls geworden. Von einem Kampf mit dem Täter trägt der Mann mehrere Schnittverletzungen davon.

Die Polizei sucht einen Mann, der einen Jogger mit einem Messer bedroht und verletzt hat (Symbolbild). Foto: dpa
Die Polizei sucht einen Mann, der einen Jogger mit einem Messer bedroht und verletzt hat (Symbolbild). Foto: dpa

Kornwestheim - Am frühen Samstagmorgen ist ein 42-jähriger Mann in der Bogenstraße in Kornwestheim (Kreis Ludwigsburg) Opfer eines Raubüberfalls geworden. Laut Polizeibericht wurde der Mann schwer verletzt. Die Kriminalpolizei sucht nach Zeugen.

Der Mann war nach eigenen Angaben zwischen 4.30 Uhr und 5 Uhr am Samstagmorgen joggen und hielt sich auf Höhe der Tennisplätze auf, als er von einem unbekannten Täter von hinten angesprochen wurde. Der Jogger sagte aus, dass der Unbekannte ihn zuerst zur Herausgabe von Geld aufforderte. Als sich der 42-Jährige umdrehte, soll ihn der Unbekannte mit einem Messer bedroht haben. Laut Polizei soll sich der Jogger gewehrt und nach der Hand des Täters gegriffen haben, in der er das Messer hatte. Bei einem anschließenden Gerangel soll sich das Opfer mehrere Schnittverletzungen zugefügt haben. Später musste er im Krankenhaus operiert werden.

Kriminalpolizei sucht Zeugen

Um den flüchtigen Unbekannten zu finden, sucht die Polizei nach Zeugen. Das Opfer schätzt, dass der Mann zwischen 25 und 30 Jahre alt ist und beschreibt ihn als „dunkelhäutigen Mann, der komplett in schwarz gekleidet war und eine schwarze Basecap trug“.

Nach der Tat soll der 42-Jährige vom Fahrer eines zufällig vorbeifahrenden Autos angesprochen. Die Kriminalpolizei bittet ihn und jeden anderen, der den Vorfall beobachtet haben könnte, um einen Anruf unter der Telefonnummer 07141/18-9.