Krefeld Radfahrer mit 40-Kilo-Dönerspieß gestoppt

In Krefeld war ein Radfahrer mit einem Dönerspieß unterwegs. (Symbolbild) Foto: dpa/Sven Hoppe
In Krefeld war ein Radfahrer mit einem Dönerspieß unterwegs. (Symbolbild) Foto: dpa/Sven Hoppe

In Krefeld hat die Polizei einen Radfahrer angehalten, der mit einem 40 Kilogramm schweren Dönerspieß unterwegs war. Der Mann war für die Beamten kein Unbekannter.

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Krefeld - Die Polizei hat in Krefeld einen „alten Bekannten“ gestoppt, der einen 40 Kilogramm schweren Dönerspieß trug. Während die Herkunft des Fleisches zunächst unklar blieb, entpuppte sich das Fahrrad, mit dem der 34-Jährige unterwegs war, rasch als gestohlen, wie eine Polizeisprecherin am Montag in Krefeld berichtete.

Wie er in den Besitz des Spießes und des Rades kam, habe der Mann nicht glaubhaft erklären können. Gegen den einschlägig polizeibekannten Mann wurde ein weiteres Strafverfahren eröffnet.




Unsere Empfehlung für Sie