Kreis Böblingen/Enzkreis Studie: Senioren leben gut in der Region

Von ulo 

Pluspunkte für hohes Einkommen und eine gute Versorgung.

Senioren in der Region: Das Einkommen ist, die Versorgung auch. Foto: dpa/Stephan Scheuer
Senioren in der Region: Das Einkommen ist, die Versorgung auch. Foto: dpa/Stephan Scheuer

Kreis Böblingen/Enzkreis - Jena, Suhl oder Dresden – Städte im Osten Deutschlands haben bei der Deutschland-Studie des ZDF im Bereich Senioren besonders gut abgeschnitten. Unter den besten zehn Kreisen und kreisfreien Städten finden sich aber auch die Kreise Ludwigsburg, Enzkreis und Böblingen (Rang 7 bis 9). Sie schneiden nach dem Hochtaunuskreis am besten in den alten Bundesländern ab.

Geld und gute Versorgung

Was macht das Leben für Senioren (60 und älter) hier so lebenswert? Im Kreis Böblingen ist es zum einen die finanzielle Situation: ein hohes Einkommen, viele zwischen 60 und 65 Jahren arbeiten noch und viele Paare sind noch verheiratet, haben also zwei Einkommen. Recht gut schneidet Böblingen auch bei der Erreichbarkeit von Ärzten, Apotheken und Supermärkten ab. Die Kriminalität ist niedrig, der Nahverkehr im guten Mittelfeld. Zudem haben Senioren hier bei der Lebenserwartung Platz 6. Schlecht sieht es dagegen aus bei der Pflegesituation und den Freizeitmöglichkeiten. Außerdem sind die Ausgaben fürs Wohnen besonders hoch (Platz 359 von 401).

Enzkreis überall recht gut

Der Enzkreis (mit Pforzheim) schneidet in vielen Kategorien im guten Mittelfeld ab, was letztlich zur Top-Position führt. Besonders gut sind hier auch das Einkommen, die Beschäftigungsquote, Sicherheit und der Anteil der Verheirateten. Hinteres Mittelfeld gibt es nur bei Freizeit-und Kultur sowie Wohnkosten.

Die Ergebnisse der ZDF-Studie gibt es hier.




Veranstaltungen

Unsere Empfehlung für Sie